2500 m² Gras und Gestrüpp in Flammen

(pm/ea) – Auf der Rückfahrt von der Einsatzstelle in Erlensee-Rückingen wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Rodenbach gegen 16:50 Uhr von der Leitstelle über eine unklare Rauchentwicklung in Oberrodenbach informiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass etwa 2500 m² Gras und Gestrüpp auf einer Streuobstwiese in Flammen standen.

Die Ausbreitung wurde durch den zügigen Einsatz zahlreicher Strahlrohre eingedämmt und der betroffene Bereich abgelöscht, wie die Feuerwehr in einer Pressemitteilung am Freitagabend berichtete.

Die Wasserversorgung wurde durch ein Großtanklöschfahrzeug der Feuerwehr Gelnhausen West im Pendelverkehr sichergestellt. Das ebenfalls auf Anfahrt befindliche Großtanklöschfahrzeug der Feuerwehr Hanau konnte die Anfahrt abbrechen.

Die kräftezehrenden Nachlöscharbeiten dauerten etwa 1,5 Stunden an. An beiden Einsatzstellen in Erlensee und Oberrordenbach waren jeweils 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr Rodenbach im Einsatz.

Fotos: Feuerwehr Rodenbach

Anzeige