Fünf Corona-Neuinfektionen im Main-Kinzig-Kreis – Besuchsverbot im „Kursana“ in Bruchköbel aufgehoben

(pm/ea) – Das Gesundheitsamt hat am Mittwoch fünf Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Die Betroffenen wohnen in Gelnhausen, Hanau, Linsengericht, Neuberg und Sinntal.

Damit stieg die Gesamtzahl aller Fälle auf 895. 769 Personen gelten als genesen. Zieht man noch die 49 Sterbefälle im Zusammenhang mit Covid-19 ab, so gibt es aktuell 77 „aktive Fälle“. Stationär behandelt werden zwei Patienten aus dem Main-Kinzig-Kreis.

Das angeordnete Besuchsverbot für eine Station der Einrichtung „Kursana“ in Bruchköbel hat das Gesundheitsamt am Mittwoch wieder aufgehoben. Nach einem Covid-Fall auf der Station waren seit vergangener Woche alle Kontaktpersonen unter den Bewohnern und den Angestellten getestet worden, bis zum Vorliegen der Laborbefunde galt dieses Besuchsverbot. Die Testergebnisse fielen durchweg negativ aus, so dass diese zusätzlichen Sicherheitsvorkehrungen nun nicht mehr notwendig sind, wie die Kreispressestelle mitteilte.

Anzeige