Schulungsreihe für Angehörige von Demenzerkrankten

(pm/ea) – Angehörige von Menschen mit einer Demenzerkrankung wissen sich oft keinen Rat mehr. Der Alltag ist anstrengend und die Pflege belastend. Zur Unterstützung der betroffenen Angehörigen bietet der Pflegestützpunkt des Main-Kinzig-Kreises in Schlüchtern, in Zusammenarbeit mit der Alzheimer Gesellschaft Main-Kinzig, ab Montag, 21. September, eine Schulungsreihe an.

Inhaltlich geht es um die Vermittlung eines adäquaten Umgangs mit der demenziell erkrankten Person sowie der Krankheit selbst. Zu den weiteren Themen gehören rechtliche und versicherungstechnische Fragen, ein Basiswissen über Demenz, pflegerische Aspekte, ein Zurechtfinden unter den Angeboten in der Region und auch Entlastungsmöglichkeiten für die pflegenden Angehörigen.

Der Kurs erstreckt sich über sieben Termine bis 2. November, jeweils montags von 17 bis 19 Uhr. Er findet in den Räumen des Pflegestützpunktes in Schlüchtern statt, Wassergasse 16-18. Die Kosten in Höhe von 95 Euro werden komplett von der Pflegekasse zurückerstattet. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Um in Zeiten der Pandemie die Hygienestandards einzuhalten, ist eine Anmeldung erforderlich bei: Pflegestützpunkt Main-Kinzig-Kreis, Telefon 06661 97048171, Mail: pflegestuetzpunktSLU@mkk.de.

Inhaltliche Nachfragen zur Schulung werden unter der Telefonnummer 06187 2032525 beantwortet. Die Schulungsreihe ist auch geeignet als Basiskurs für an bürgerschaftlicher Mitarbeit Interessierte.

Anzeige

Falken-Apotheke erweitert Hygienekonzept mit transparenten Trennwänden

Transparente Kunststofftrennwände in der Falken-Apotheke erweitern das Hygienekonzept und ermöglichen, dass sich mehr Kunden gleichzeitig in der Apotheke aufhalten können. Apotheker Michael Müller freut sich, dass sich damit gerade in der beginnenden kalten Jahreszeit unnötige Wartezeiten draußen vermeiden lassen.

Weiterlesen