Drei Corona-Neuinfektionen im Main-Kinzig-Kreis

(pm/ea) – Das Gesundheitsamt hat laut Mitteilung der Kreispressestelle am Samstag drei neue Coronavirus-Infektionen aus Biebergemünd gemeldet.

Damit stieg die Gesamtzahl aller bestätigter Fälle im Main-Kinzig-Kreis auf 783, von denen 709 als genesen gelten, 48 Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben.

In Biebergemünd-Wirtheim hatte das Gesundheitsamt am Freitag eine Grundschule vorsorglich komplett geschlossen. Für rund 40 Personen aus der Schulgemeinde gilt seither die häusliche Isolierung. Hintergrund ist, dass zu einem Ausbruch in einem familiären Umfeld auch ein Mitglied der Wirtheimer Schulgemeinde zählt. Die drei positiven Befunde von Samstag sind ebenfalls diesem eingrenzbaren Familienkreis zuzuordnen. Das heißt, dass – Stand Samstag – noch kein Anhaltspunkt für eine Ansteckung innerhalb der Schule vorliegt. Allerdings ist mit dem Vorliegen sämtlicher Befunde erst bis Anfang der neuen Woche zu rechnen.

Anzeige