Kaufhof in Hanau wird nicht geschlossen

(pm/ea) – Mit großer Erleichterung hat Oberbürgermeister Claus Kaminsky am Freitagmittag die Nachricht aufgenommen, dass die Galeria-Filiale in der Brüder-Grimm-Stadt nicht zu den 62 Häusern der Karstadt-Kaufhof-Kette gehört, die geschlossen werden sollen.

„Auch wenn der bevorstehende Weg für alle Beteiligten sicher kein leichter wird, freue ich mich, dass der Standort in Hanau, der bis Corona solide aufgestellt war, die Chance erhält, zu neuem Glanz und Erfolg zurückzukehren“, heißt es in der Pressemitteilung der Stadt Hanau.

Einziger Wermutstropfen, der die Freude trübe, sei die weiterhin ungeklärte Frage zur Zukunft der Karstadt Sport-Filiale im City Center.

Groß ist die Erleichterung über die Konzernentscheidung auch beim Vorstand des Hanau Marketing Vereins (HMV): „Wir freuen uns sehr, dass der Standort Hanau erhalten bleibt“, sagt der erste Vorsitzende Mehmet Kandemir und ergänzt: „Nicht auszudenken, welch ein Loch diese Schließung gerissen hätte – räumlich und emotional. Das Traditionskaufhaus ist auch nach dem Stadtumbau ein wichtiger Dreh- und Angelpunkt in der Hanauer Einzelhandelslandschaft geblieben.“ Kandemir lobte in diesem Zusammenhang auch die seit Jahren bestehende Zusammenarbeit mit der jeweiligen Kaufhof-Geschäftsleitung: „Für uns ist es ein weiterer Grund zur Freude, dass diese gute Kooperation Zukunft hat. Wir werden die Galeria Karstadt Kaufhof natürlich nach Kräften unterstützen, um gemeinsam den Standort auch langfristig zu stärken.“

Anzeige

Billo Schuhe: 20% auf alle Sandaletten!

Vorbeikommen, anprobieren, kaufen! www.billo-schuhe.de – Römerstraße 15 in Bruchköbel – geöffnet: Montag bis Samstag von 10 bis 18 Uhr

Weiterlesen