Nachwuchs-Hobbywinzer für Kesselstädter Wingert gesucht

(pm/ea) – Der Hanauer Geschichtsverein sucht Hobby-Winzer und -Winzerinnen, die Interesse haben, den Kesselstädter Wingert zu erhalten. Unterstützt wird er dabei von Anja Zeller, Leiterin der städtischen Stabsstelle Nachhaltige Strategien, die sich unlängst selbst ein Bild von diesem besonderen Stück Hanauer Grün machte.

Vor zehn Jahren als Initiative des Hanauer Geschichtsverein 1844 e. V., Märtesweinvereinigung und der Stadt Hanau angelegt,und von der AG Kesselstädter Wingert im Hanauer Geschichtsverein betreut, bringen die 300 Rebstöcke an der Landstraße zwischen Amphitheater und Hanauer Tierheim jedes Jahr eine gute Ernte von Grauburgunder ein. „2018 beispielsweise wurden knapp eine Tonne Trauben geerntet, woraus 570 Flaschen Kesselstädter Wein entstanden“, so Hanspeter und Christa Geibel von der AG Kesselstädter Wingert im Hanauer Geschichtsverein.

Die bisher Aktiven, wie das Ehepaar Geibel, suchen nun jüngere Kräfte, die Interesse haben an den gemeinnützigen winzerischen Tätigkeiten vom Beschnitt im Frühjahr bis zur Lese im Herbst mitzuwirken. Der Spaß an Arbeit an der frischen Luft komme dabei nicht zu kurz, genauso wenig wie ein Leselohn in flüssiger Form.

Zeller unterstützt die Suche, um diesen historischen Feldversuch Weingarten als bewirtschaftete Grünfläche in Kesselstadt nachhaltig zu erhalten. Der Traubenwein als Lebensmittel hat in unserer Region eine längere Geschichte als Bier oder Apfelwein. Neben einem Ort der Begegnung wird hier Geschichte bei ehrenamtlichem Tun erfahrbar.

Weitere Informationen gibt es auf der Webseite des Hanauer Geschichtsvereins: http://hgv1844.de/verein/ags/ag-kesselstaedter-wingert/. Interessierte melden sich bei Christa Geibel unter Telefon 06181/252377.

Anzeige

Spargelwochen im 24-Autohof Erlensee-Neuberg

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt in unserem Haus. 24-Total Autohof Erlensee-Neuberg, Röntgenstr. 1, 63526 Erlensee.

Weiterlesen