Turnustausch der Strom- und Wasserzähler zunächst eingestellt

(pm/ea) – Die Kreiswerke Main-Kinzig teilen mit, dass die Strom- und Wasserzähler, deren Eichfrist turnusmäßig ausläuft, zunächst nicht gewechselt werden. Hintergrund ist, dass der für den Zählertausch von den Kreiswerken beauftragte Dienstleister von der Situation um Corona so stark getroffen ist, dass er seine Mitarbeiter direkt in die Kurzarbeit senden musste.

Zuvor hatte das beauftragte Unternehmen die betroffenen Kunden jedoch noch angeschrieben und Termine vereinbart. Diese konnte der Dienstleister aufgrund der Kurzfristigkeit nun nicht mehr absagen. Das Versorgungsunternehmen bittet dies zu entschuldigen und versichert gleichzeitig, dass gemäß einer aktuellen Entscheidung der Hessischen Eichdirektion die Eichfristen erst zum 31.12. eines Jahres auslaufen.

„Dadurch besteht aktuell noch Zeit zum Tausch“, bestätigt Timo Gottschalk, Leiter Netze bei den Kreiswerken Main-Kinzig. Für den Fall, dass die aktuelle Lage eine weitere Verzögerung nach sich zieht, wird deutschlandweit an einer Regelung zum Umgang mit Terminverschiebungen im Zählerwesen gearbeitet.

Anzeige

99 Luftballons stiegen zum Lied von Nena in den Himmel – Wilhelmine Fischer feiert im Haus Rosengarten 99. Geburtstag

Wegen der Corona-Einschränkungen keine herkömmliche aber dennoch unvergessliche Geburtstagsparty für Wilhelmine Fischer, die zu ihrem 99. im Haus Rosengarten überrascht wurde: Unter dem Song von Nena stiegen 99 Luftballons in den Himmel. Auf dem Weg hinter dem Haus waren in großem Abstand auch ihre Angehörigen versammelt und applaudierten dem Geburtstagskind.

Weiterlesen