„Sabine“ lässt Erlensee glimpflich davonkommen

(ms/ea) – Das Orkantief „Sabine“ entfesselte wie erwartet am Montagmorgen gegen 3 Uhr mit Passage der Kaltfront seine ganze Kraft. Erlensee kam dabei recht glimpflich davon.

Die Kräfte der Feuerwehr Erlensee wurden zu drei Einsatzstellen alarmiert: Die Zufahrt zum Bärensee war durch drei umgestürzte Bäume blockiert. Aufgrund der Gefahrenlage entschied man sich hier nach Rücksprache mit dem zuständigen Revierförster Hans-Holger Rittershauß, der ebenfalls vor Ort war, die Strecke erst nach Abflauen des Sturms freizuschneiden. Am Montagvormittag war die Zufahrt wieder passierbar.

Die Landesstraße L 3193 war in Höhe des Vogelparks ebenfalls durch Bäume blockiert. Die Beseitigung erfolgte durch HessenMobil.

An der Einmündung der Konrad-Adenauer-Straße in die Langendiebacher Straße mussten die Einsatzkräfte eine umgestürzte Tanne beseitigen.

Auch innerhalb der Wälder im Bereich Erlensee sah die Situation entspannt aus, wie Hans-Holger Rittershauß gegenüber Erlensee Aktuell auf Anfrage mitteilte und besonders noch einmal darauf hinwies, die Wälder aufgrund der Gefahren durch Astbruch bei den nach wie vor herrschenden starken Winden nicht zu betreten.

Fotos: Feuerwehr Erlensee, Markus Sommerfeld

 

Anzeige

Corona oder nicht: wir sind für Sie da! – Physiotherapie Thim in der neuen Praxis im Siegfried-Lenz-Weg 3-5

Bei unserer therapeutischen Tätigkeit sorgen wir mit individuellen Lösungen für ihre Gesundheit und ihr persönliches Wohlbefinden. Ein geschultes Team, moderne Techniken, regelmäßige Fortbildungen und der Blick auf aktuelle Behandlungsmethoden sind für uns dabei eine Selbstverständlichkeiten. Abgerundet wird unser Profil durch langjährige Berufserfahrung und einen großen Kreis zufriedener Patienten.

Weiterlesen