Eingeschränkter Dienst im Hanauer Standesamt wegen „Hochzeits-Boom“

(pm/ea) – Auch in Hanau ist für viele Paare am Donnerstag, 20.02.2020, der besondere Tag, an dem sie ihre Partnerschaften mit dem „JA-Wort“ krönen. Immerhin 18 Paare werden an diesem Tag im Schloss Philippsruhe den Bund fürs Leben schließen. In der Zeit von 10:00 Uhr bis 19:30 Uhr sind die Hanauer Standesbeamten dort im Einsatz, um die Zeremonien durchzuführen.

Deshalb ist die Standesamtsverwaltung im Ordnungsamt in der Steinheimer Straße 1 b an diesem Tag geschlossen und auch telefonisch oder per E-Mail nicht zu erreichen, wie die Stadt Hanau in einer Mitteilung informiert. Ausgenommen ist hiervon die Sterbefallabteilung. Für die Anmeldung von Sterbefällen hat das Standesamt für Bestattungsunternehmen einen Serviceschalter von 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr eingerichtet.

In „Eheschließungs- und Neugeborenen-Angelegenheiten“ sind grundsätzlich vorab Termine mit den Standesbeamtinnen und Standesbeamten über die Service-Telefonnummer 06181 295-8193 zu vereinbaren.

An den Folgetagen kann es zu erhöhten Wartezeiten und längeren Bearbeitungszeiten kommen. Von Montag, 24. Februar, ist das Standesamt wieder zu den üblichen Sprechzeiten geöffnet: Montag, Dienstag und Donnerstag von 08:30 Uhr – 12:00 Uhr; Mittwoch von 07:00 Uhr – 12:00 Uhr und 15:00 Uhr – 16:30 Uhr; Freitag geschlossen. Weitere Informationen rund um das Dienstleistungsangebot des Standesamtes sind im Internet unter www.hanau.de zu finden oder können telefonisch unter 06181/295-8193 abgefragt werden.

Anzeige