71-Jähriger in Großauheim offensichtlich von eigenem Sohn getötet

(pm/ea) – Ein 71 Jahre alter Mann aus Großauheim ist am Montagabend, gegen 20.15 Uhr, in seiner Wohnung im Harzweg Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. Die Polizei nahm noch am Tatort den 36 Jahre alten Sohn des Opfers unter dringendem Tatverdacht fest. Dabei leistete er keinerlei Gegenwehr.

Vorausgegangen war nach Angaben der Polizei vermutlich ein heftiger Streit unter den beiden Männern, dessen Hintergründe derzeit noch unklar sind. Nachbarn hatten zuvor die Polizei gerufen, da aus der Wohnung Lärm zu hören war. Als die Beamten wenig später eintrafen, fanden sie den Rentner mit schweren Verletzungen an Kopf und Oberkörper vor. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des 71-Jährigen feststellen.

Mittels einer Obduktion soll nun die genaue Todesursache ermittelt werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hanau soll der 36-jährige Verdächtige im Laufe des Dienstags einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

 

Anzeige

VereinsVoting der VR Bank Main-Kinzig-Büdingen: Bis zum 15. Juni abstimmen und regionale Vereine unterstützen

Die VR Bank Main-Kinzig-Büdingen vergibt bei ihrem VR-VereinsVoting Spendengelder in Höhe von bis zu 12.000 Euro an gemeinnützige Vereine und Institutionen aus ihrem Geschäftsgebiet. Bis zum 15. Juni 2020 lässt die Genossenschaftsbank Internetnutzer darüber abstimmen, welche Vereine eine Spende erhalten sollen.

Weiterlesen