Brandstifter festgenommen

(pm/ea) – Die Polizei nahm am späten Montagabend in Hanau einen 29-Jährigen fest, der ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus in der Wilhelmstraße (10er-Hausnummern) vorsätzlich gelegt haben soll.

Nach einem vorangegangenen Streit mit einem Hausbewohner soll der Tatverdächtige die Wohnung des Bekannten verlassen und den davor befindlichen Müll in Brand gesetzt und die Tür versperrt haben. Ein Nachbar, der das Feuer bemerkte, löschte es mit einem Eimer Wasser ab. Der mutmaßliche Brandstifter hatte bereits das Haus verlassen, war aber von der alarmierten Polizei unmittelbar danach festgenommen worden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hanau wurde der Wohnsitzlose beim Amtsgericht vorgeführt. Die Ermittlungsrichterin erließ anschließend Untersuchungshaftbefehl wegen besonders schwerer Brandstiftung und Fluchtgefahr.

Anzeige

Wiedemeier wechselt an die Spitze der Frankfurter Sparkasse

Dr. Ingo Wiedemeier wird künftig als Vorstandsvorsitzender die Geschicke der Frankfurter Sparkasse leiten. Wiedemeier folgt damit Robert Restani, der im Verlauf des Jahres in den Ruhestand treten wird und ebenfalls von der Sparkasse Hanau nach Frankfurt wechselte.

Weiterlesen