Brandstifter festgenommen

(pm/ea) – Die Polizei nahm am späten Montagabend in Hanau einen 29-Jährigen fest, der ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus in der Wilhelmstraße (10er-Hausnummern) vorsätzlich gelegt haben soll.

Nach einem vorangegangenen Streit mit einem Hausbewohner soll der Tatverdächtige die Wohnung des Bekannten verlassen und den davor befindlichen Müll in Brand gesetzt und die Tür versperrt haben. Ein Nachbar, der das Feuer bemerkte, löschte es mit einem Eimer Wasser ab. Der mutmaßliche Brandstifter hatte bereits das Haus verlassen, war aber von der alarmierten Polizei unmittelbar danach festgenommen worden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hanau wurde der Wohnsitzlose beim Amtsgericht vorgeführt. Die Ermittlungsrichterin erließ anschließend Untersuchungshaftbefehl wegen besonders schwerer Brandstiftung und Fluchtgefahr.

Anzeige

Falken-Apotheke erweitert Hygienekonzept mit transparenten Trennwänden

Transparente Kunststofftrennwände in der Falken-Apotheke erweitern das Hygienekonzept und ermöglichen, dass sich mehr Kunden gleichzeitig in der Apotheke aufhalten können. Apotheker Michael Müller freut sich, dass sich damit gerade in der beginnenden kalten Jahreszeit unnötige Wartezeiten draußen vermeiden lassen.

Weiterlesen