Heimspieltag der Handballer

(pm/ea) – Das vergangene Wochenende und der Heimspieltag am Sonntag brachte dem SV Erlensee vor zahlreich erschienenem Publikum zunächst große Freude, die die männliche E Jugend zu verantworten hatte.

Diese hat es geschafft das komplette Spiel weitestgehend fokussiert zu bleiben und dem aus Wächtersbach angereisten Gegner keine allzu großen Chancen zu bieten.

Untermalt von einigen schönen Spielzügen, zahlreichen Tempogegenstößen und sehenswerten Torwürfen, siegte die MJE gegen TV Wächtersbach, vor begeisterter Kulisse hochverdient mit 20:6 (11:2)

Leider färbte die Euphorie nicht wirklich auf die darauf folgende D-Jugend ab, die insbesondere in zweiter Halbzeit nicht die erforderliche Motivation fand, um dem abermals körperlich- und spielerisch überlegen Gegner des JSG Buchberg, Paroli zu bieten was leider auch zu einem ernüchternden Ergebnis von 8:33 (7:16) führte.

Darauf folgten die Damen die nach einem etwas verschlafenen Einstieg in die erste Halbzeit starteten und mit zu ungefährlichem Angriff das erste Tor nach zährenden 13 Minuten erzielten. Leider schafften sie es trotz hartem Kampf und Spitzen Torwartleistung in Halbzeit 2, in der sie lediglich 3 Gegentore zuließen, nicht mehr den Spieß gegen HSG Dreieich II umzudrehen und verloren leider knapp mit 11:15 (5:12)

Bereits am Samstag legte in Bruchköbel die gemischte F-Jugend des SV-Erlensee, bei Ihrem 2ten Spieleinsatz überhaupt, einen höchst erfreulichen Grundstein für eine weitere lange Handball Zukunft in Erlensee!

So siegte man gegen die Gastgeber des SG Bruchköbel klar mit 3:7 und nach einer hoch spannenden und ausgeglichenen Partie zwischen SV Erlensee und TSG Offenbach-Bürgel, in der auf beiden Seiten haufenweise Torchancen vereitelt wurden mit 1:0.

Bericht: Ulf Steinbacher

Fotos: Privat

⇒Weitere Berichte über die SVE im Erlensee Aktuell-Vereinsteil

Anzeige