Mutter mit zwei Kindern an der Hand wurde Opfer eines Straßenräubers – Zeugen gesucht!

(pm/ea) – Ein besonders dreister Handtaschenraub beschäftigt momentan die Kripo in Hanau.

Soweit der Polizei bislang bekannt ist, wurde eine Mutter mit zwei Kindern an der Hand am Montagabend in der Marköbeler Straße in Hanau Opfer eines Straßenräubers. Die 27-jährige Hanauerin hielt sich zuvor mit ihren beiden sieben- und achtjährigen Kindern auf dem Spielplatz Ecke Gronauer Straße auf. Mit Einsetzen der Dämmerung traten alle drei gegen 18.10 Uhr zu Fuß den Heimweg an.

Auf dem Gehweg habe sie dann bemerkt, wie sich ein Mann ihr von hinten näherte und sie unvermittelt mit einem Schubser in den Rücken zu Boden stieß. Dabei entriss er ihr die über die Schulter hängende Handtasche, in der sich auch 120 Euro Bargeld befand. Anschließend suchte der Täter das Weite und verschwand wieder in
Richtung des Spielplatzes.

Die Mutter zog sich durch den Sturz leichte Hautabschürfungen zu. Die Kinder blieben glücklicherweise unverletzt, dürften den Vorfall aber so schnell erst einmal nicht
vergessen.

Die Polizei fahndet nun nach einem zirka 1,80 Meter großen, schlanken, dunkelhäutigen Mann. Auffällig bei ihm sei wohl die Frisur gewesen, nämlich seitlich kurz rasierte Haare, sowie kurze dunkle sogenannte „Dreadlocks“, die zu einem Zopf gebunden waren. Bekleidet war er mit einer schwarzen kurzen Jacke und einer  gleichfarbigen Nike-Jogginghose.

Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei in Hanau unter der Rufnummer 06181 100-123 entgegen.

⇒ Weitere Berichte aus Hanau im Regionalteil von Erlensee Aktuell oder direkt unter www.hanau-aktuell.com

 

Anzeige

Power fürs Quartier

Der Ringerclub 1988 Erlensee e.V. veranstaltet mit der Partnerschaft für Demokratie in Erlensee und Rodenbach einen Workshop zum Thema “Power fürs Quartier“ am 16.11.19 mit Beginn um 12.00 Uhr in der Fallbachhalle Erlensee.

Weiterlesen