19-jährige Rodenbacherin verliert Kontrolle über ihr Fahrzeug

(pm/ea) – Die Feuerwehr Langenselbold wurde am späten Sonntagabend gegen 23.40 Uhr zusammen mit dem Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die Kinzigstraße alarmiert. An der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass eine 19-jährige Rodenbacherin mit einem 2er BMW Cabrio die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und mehrere Meter neben der Fahrbahn im Wald zum Stehen kam.

Hierbei prallte sie gegen ein Verkehrsschild und mehrere kleinere Bäume. Die Fahrerin war im Fahrzeug eingeschlossen, jedoch nicht eingeklemmt. Sie konnte durch die Feuerwehr aus ihrer misslichen Lage befreit und eine etwa zwei Meter hohe Böschung hochgebracht werden, wo sie vom Rettungsdienst in Empfang genommen wurde. Anschließend wurde sie mittelschwer verletzt in ein umliegendes Krankenhaus verbracht.

Für die Dauer der Rettungsarbeiten war die Kinzigstraße halbseitig gesperrt. Die Feuerwehr Langenselbold war mit vier Fahrzeugen und 17 Einsatzkräften rund eine Stunde im Einsatz. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Fotos: Feuerwehr Langenselbold

⇒www.langenselbold-aktuell.de

Neues von unseren Partnern! Anzeige