„Wasserwerker“ in Selbold unterwegs – Polizei warnt vor Trickbetrüger

(pm/ea) – Ein angeblicher „Wasserwerker“ hat nach Polizeiangaben am Donnerstagnachmittag in Langenselbold einer älteren Dame mehrere hundert Euro Bargeld abgeluchst. Da der Unbekannte immer noch in der Gründaustadt unterwegs sein könnte, bittet die Polizei um entsprechende Vorsicht.

Der Betrüger klingelte gegen 14.30 Uhr im Bereich Hanauer Straße / Gelnhäuser Straße an der Tür der 71-Jährigen und gab vor, im Bad den  Wasserdruck kontrollieren zu müssen. Während er mit der Bewohnerin im Bad war, schlich sich ein Komplize in die Wohnung und steckte einen Umschlag ein, in dem sich die Ersparnisse der Langenselbolderin befanden. Erst am Abend bemerkte die 71-Jährige, dass sie bestohlen worden war.

Betrüger sind meist freundlich und zuvorkommend, um das Vertrauen ihrer Opfer zu erlangen. Die Polizei rät daher, bei fremden Personen an der Haustür misstrauisch zu sein und diese keinesfalls in die Wohnung zu lassen. Kontrollen werden in der Regel von den jeweiligen Betrieben zuvor angekündigt.

⇒www.langenselbold-aktuell.de

Anzeige

REWE Markt Reising informiert: Geldautomat läuft ab sofort stabil!

Wie Michael Reising soeben mitteilte, hat die Postbank die bisherige Funkverbindung durch eine stabile Datenleitung ersetzt, so dass die Störungen beim Geldautomat ab sofort der Vergangenheit angehören.

Weiterlesen