Drei Verletzte bei Kollision mehrerer Fahrzeuge

(pm/ea) – Die Feuerwehr Langenselbold wurde am Mittwochnachmittag gegen 16.40 Uhr zusammen mit dem Rettungsdienst zu einem PKW-Brand nach Verkehrsunfall auf die A 66 in Höhe der Anschlussstelle Langenselbold alarmiert. An der Einsatzstelle stellte sich schnell heraus, dass keines der beteiligten Fahrzeuge brannte und die Meldung mutmaßlich aufgrund ausgelöster Airbags zustande kam.

Im Feierabendverkehr kollidierten mehrere Fahrzeuge, wobei insgesamt drei Personen verletzt und durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser verbracht wurde. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und reinigte die Fahrbahn. Für die Dauer der Aufräumarbeiten war die Autobahn zeitweise vollgesperrt, was im Berufsverkehr einen Rückstau bis über das Hanauer Kreuz hinaus verursachte.

Die Unfallursache ist nun Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. Die Feuerwehr Langenselbold war mit vier Fahrzeugen und 16 Einsatzkräften rund eine Stunde im Einsatz.

Bericht: Dennis Ernst, Fotos: Feuerwehr Langenselbold

⇒www.langenselbold-aktuell.de

Neues von unseren Partnern! Anzeige