Hecken- und Flächenbrand: Trockenheit bedeutet erhöhtes Einsatzaufkommen für die Feuerwehr Langenselbold

(pm/ea) – Die anhaltende Trockenheit bedeutet auch ein erhöhtes Einsatzaufkommen für die Feuerwehren. So auch am Montag in Langenselbold.

Die ehrenamtlichen Wehrleute wurden um 18 Uhr in die Ringstraße alarmiert. In der Nähe einer Gaststätte brannte eine Hecke auf etwa fünf Meter Länge. Zudem wurde ein angrenzend geparkter Personenwagen durch die Hitze beschädigt. Mit zwei Strahlrohren wurde das Feuer schnell gelöscht. Nach etwa 30 Minuten war der Einsatz beendet. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Bereits am Nachmittag wurden die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Langenselbold auf die A 45 alarmiert. Zwischen den Anschlussstellen Langenselbold-West und Hammersbach brannten etwa 60 Quadratmeter Gras und Gestrüpp. Die Einsatzkräfte konnten das Feuer schnell löschen und eine Ausbreitung verhindern. Während der Löscharbeiten war die rechte Fahrspur gesperrt worden. Die Brandursache ist nicht bekannt.

Foto: Feuerwehr Langenselbold

⇒www.langenselbold-aktuell.de

 

Neues von unseren Partnern! Anzeige