FCE startet mit 3:0 Heimsieg vs RW Frankfurt in die neue Spielzeit

(bm/ea) – Die erste Begegnung der neuen Saison der VL Süd gegen RW Frankfurt lockte ca. 200 Zuschauer an die heimische Spielstätte am Fliegerhorst, die ihr Kommen nicht bereuen mussten.

Es war eine insgesamt spannende Partie, in welcher der FCE zunächst besser ins Spiel fand, gefälligen Kombinationsfußball zeigte und sich eine optische Überlegenheit erspielte. Die Rot-Weißen agierten im ersten Spielabschnitt zumeist defensiv und suchten mit mäßigem Erfolg ihr Heil im Konterspiel. In der 14. Minute bot sich Tom Niegisch eine erste Einschusschance, aber RW-Keeper Duschner, der beste Akteur seiner Mannschaft, war auf dem Posten. In der 16. Minute war es dann soweit, als sich Philipp Wörner nach Doppelpass mit Alexander Schunck durchsetzte und mit einem platzierten Flachschuss ins linke untere Eck den 1:0 Führungstreffer markierte. Die Rot-Weißen hatten in den ersten 45. Minuten einen Distanzschuss zu verzeichnen, den Tim Kuhl erst im Nachfassen unter Kontrolle bekam. In der 43. Minute bot sich für Julian Braun eine nahezu 100%ige Chance, die aber der Teufelskerl Duschner im Kasten der Rot-Weißen meisterlich parierte. Auch in der 44. Minute war Duschner hellwach als Marcel Mohn mit einem 20m-Hammer an ihm scheiterte. So ging es mit einer verdienten 1:0 Führung in die Pause.

Im zweiten Spielabschnitt lockerten die Rot-Weißen ihre Defensive, schoben die beiden Vierer-Ketten weiter nach vorne und machten es damit dem FCE schwer, sich aus der eigenen Hälfte zu befreien. So musste Tim Kuhl in der 58. Minute gegen Toko Kopf und Kragen riskieren, um den Ausgleich zu verhindern. In der 63. Minute strich ein Kopfball von Bellos knapp am FCE-Gehäuse vorbei – der Ausgleich lag förmlich in der Luft. Der FCE suchte nun sein Heil im Konterspiel und einer dieser Konter führte in der 79. Minute zum 2:0 durch ein Eigentor von Topic, der eine scharfe Hereingabe von Alexander Schunck ins eigene Netz drosch. In der 82. Minute schwächten sich die Rot-Weißen selbst, als der zuvor eingewechselte Toko mit dem gelb-roten Karton des Feldes verwiesen wurde. In der 84. Minute war es erneut Philipp Wörner, der sich den Ball erkämpfte, alleine aufs Tor zulief und kaltschnäuzig an Duschner vorbei das 3:0 und somit den Endstand erzielte. Damit feierte Philipp Wörner als Doppeltorschütze, neben Marcel Mohn und Jan Lüdke, auch spielbestimmender Akteur, einen mehr als gelungenen Einstand.

Auswechselungen:

46. Minute Jan Lüdke für Jonas Bassenauer
70. Minute Kristian Skocibusic für Moritz Kreinbihl
86. Minute Torben Becker für Tom Niegisch

Beste Spieler : FCE – geschlossene Mansnchaftsleistung
RW Frankfurt – TW Daniel Duschner

Am nächsten Spieltag, Sonntag, 18.08. – 15:30 Uhr, muss der FCE auf Reisen gehen. Die Heilmann-Elf gastiert bei der heimstarken SG Unter-Absteinach. Hierfür wurde exklusiv ein Fan-Bus gechartert, der um 11:45 Uhr den Fliegerhorst in Richtung Unter-Absteinach verlassen wird.

Bericht: Bernd Mohn, Fotos: Wolfgang Racek

⇒Weitere Berichte über den 1. FC 06 Erlensee im Erlensee Aktuell-Vereinsteil

Anzeige

Weihnachts-Massage-Specials im Kosmetik-Studio Birgit Dornheim-Lach

Bis zum 24. Dezember sind im Kosmetik-Studio Birgit Dornheim-Lach wieder die beliebten Weihnachts-Massage-Specials erhältlich. Diese und Kosmetik-Behandlungen sowie Fußpflegen sind auch als Gutscheine erhältlich.

Weiterlesen