Einsatzreicher letzter Julitag für die Feuerwehr Hanau

(pm/ea) – Der letzte Tag im Juli bescherte der Feuerwehr in Hanau erneut eine Vielzahl an Einsätzen. Bereits kurz nach Dienstbeginn wurde gegen 7:30 Uhr eine Person im Aufzug in Klein-Auheim gemeldet, welche die Hilfe der Feuerwehr benötige, da die Aufzugsfirma nicht zeitnah erscheinen könne.

Leider konnte auch mit Unterstützung der Einsatzabteilung Klein-Auheim keine Person ausfindig gemacht werden.

Gegen 10:20 Uhr beschäftigte eine Ölspur auf der Fasaneriestraße in Klein-Auheim die Besatzung des Sonderfahrzeugs.

Eine Stunde später traf der Löschzug wieder zusammen, um eine ausgelöste Brandmeldeanlage am Postcarré zu kontrollieren – hier waren Bauarbeiten der Auslösegrund und sorgten für einen kurzweiligen Aufenthalt aller Personen in den angrenzenden Gebäuden.

Das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) wurde direkt im Anschluss nach Großauheim beordert, um den Rettungsdienst bei einer Türöffnung behilflich zu sein. Glücklicherweise konnte die betroffene Person die Tür selbst noch vor Eintreffen der Feuerwehr öffnen.

Erneut musste die Sonderfahrzeugbesatzung ausrücken, diesmal zu einer verletzten Taube in der Steinheimer Straße in Hanau. Das Tier wurde zu den Wildtierfreunden nach Maintal gebracht.

Wiederum eine Stunde später sorgte eine ausgelöste Brandmeldeanlage im Forum Hanau für einen Frischluftaufenthalt aller, die dort gerade einer Shopping-Tour nachgingen. Nach Kontrolle des betroffenen Bereichs mit Center-Leiterin Schreiber konnte Entwarnung gegeben werden und die Besucher des Forums konnten das Gebäude wieder betreten.

Noch auf der Rückfahrt zur Wache wurde das HLF erneut weiter alarmiert, und zwar zu einem Flächenbrand in der Martin-Luther-King-Straße. Hier brannten nahe einer Bushaltestelle ca. 10 m² Grünfläche und eine weitere Ausbreitung konnte durch die eingesetzten Kräfte verhindert werden.

Gegen 17:15 Uhr kam es zu einem Einsatz in der John-F.-Kennedy-Straße in Großauheim. Ein Heimrauchwarnmelder hatte ausgelöst und machte die Begehung einer Wohnung notwendig. Gemeinsam mit der Einsatzabteilung Großauheim konnte in der leeren Wohnung jedoch kein Auslösegrund festgestellt werden, sodass die Wohnung an die Polizei übergeben wurde.

Der letzte Einsatz (Stand 20:45 Uhr) war eine gemeldete Schlange in Großauheim gegen 19 Uhr. Die Suche nach dem Reptil blieb allerdings erfolglos.

Foto: Feuerwehr Hanau

⇒www.hanau-aktuell.com

 

Neues von unseren Partnern! Anzeige

Theaterworkshop „QUEER durch alle Lebensformen“ mit Alexandra Ihrig und Joachim Letschert

Die Sommerpause ist vorbei und wir freuen uns auf die Weiterführung unseres Theaterworkshops und laden herzlich ein zu einem weiteren Teil des Theaterworkshops „QUEER- durch alle Lebensformen“ einladen. Ein Projekt der Partnerschaft für Demokratie Erlensee- Rodenbach, gefördert vom Bundesfamilienministerium im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.

Weiterlesen