FCE erreicht zum vierten Mal in Folge das Finale des Hammersbach-Cups

(bm/ea) – Nach den beiden Siegen gegen Germania Großkrotzenburg (2:0) und Viktoria Nidda (6:0) musste sich der FCE im letzten Gruppenspiel der Hans-Leitner-Gruppe mit den Gastgebern der SG Marköbel auseinandersetzen.

Obschon die Anfangsminuten dem FCE gehörten, hatte doch die SG Marköbel in der 11. Minute die Riesenchance, durch Marvin Schneider in Führung zu gehen – sein Schuss aus 12m strich nur knapp über das FCE-Gehäuse. In der 14. Minute bediente Alexander Schunck mit einer Flanke Philipp Wörner, der ebenfalls knapp scheiterte. In der 17. Minute zog Torben Becker eine Flanke in den Strafraum die Alexander Schunck per Kopf abnahm, aber Felix Sticher konnte parieren. In der 23. Minute war es erneut Torben Becker der Jack Forster mit einer Flanke bediente, aber auch dieser Kopfball fand nicht den Weg ins Tor. In der 43. Minute wurde Jack Forster klar im Strafraum zu Fall gebracht, aber der Pfiff des Unparteiischen blieb aus. Der FCE zeigte sich spielerisch überlegen und Marköbel hielt kämpferisch und bisweilen rustikal dagegen. So ging es mit 0:0 in die Pause.

Im zweiten Spielabschnitt wurde es zusehends eine zähe Auseinandersetzung zwischen beiden Teams. In der 72. Minute setzte sich Philipp Wörner mit einem sehenswerten und kraftvollen Alleingang bis in die Box der SG Marköbel durch und wurde dort von Karges regelwidrig von den Beinen geholt. Dieses Mal zögerte der Referee keine Sekunde und deutete auf den Punkt. Alexander Schunck war es vorbehalten, diesen Strafstoß sicher zur 1:0 Führung zu verwandeln. In der 90. Minute bot sich der SG Marköbel noch die Riesenchance zum Ausgleich durch Kayalar, aber Tim Kuhl reagierte großartig und hielt den alles in allem verdienten 1:0 Sieg fest. Damit hatte sich der FCE mit 9 Punkten und 9:0 Toren den Gruppensieg gesichert und zog ohne Punktverlust und Gegentor ins Finale des Hammersbach-Cups 2019 ein. Nach der ersten Teilnahme 2016 ist es für den FCE nun die vierte Finalteilnahme in Folge bei diesem immer wieder gut besetzten Vorbereitungsturnier.

Der Endspielgegner wird am Samstag ermittelt – es dürfte aber darauf hinauslaufen, dass es eine Neuauflage des letztjährigen Finalspiels zwischen dem frisch gebackenen Hessenligisten FC Hanau 1893 und dem FCE kommen wird. Bei dieser durchaus interessanten Finalpaarung hoffen wir auf zahlreiche Unterstützung und reges Zuschauerinteresse.

Neues von unseren Partnern! Anzeige

Theaterworkshop „QUEER durch alle Lebensformen“ mit Alexandra Ihrig und Joachim Letschert

Die Sommerpause ist vorbei und wir freuen uns auf die Weiterführung unseres Theaterworkshops und laden herzlich ein zu einem weiteren Teil des Theaterworkshops „QUEER- durch alle Lebensformen“ einladen. Ein Projekt der Partnerschaft für Demokratie Erlensee- Rodenbach, gefördert vom Bundesfamilienministerium im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.

Weiterlesen