Vortrag: „Die Erde im Schwitzkasten – was sind die Konsequenzen?“

(pm/ea) – Am Dienstag, 18. Juni, 19.30 Uhr, referiert Prof. Dr. Wolfgang Hasenpusch über das Thema „Die Erde im Schwitzkasten – was sind die Konsequenzen?“ im Schlossgartensaal/Neue Mensa der Karl-Rehbeinschule in Hanau.

Das Kyoto-Protokoll hat 1996 sechs Treibhausgase identifiziert, die minimiert werden sollen: Kohlendioxid, Methan, Distickstoffmonoxid, Fluorkohlenwasserstoffe, Perfluorkohlenwasserstoffe sowie Schwefelhexafluorid.

Die größten Probleme bereiten die beiden ersten „Kyoto-Gase“. Denn Kohlendioxid entsteht bei jeder Verbrennung und Methan bei jeder Verdauung oder lagert in den Gas-Kavernen in der Erde und in den Weltmeeren. Das Ansteigen der Temperatur in der Erdatmosphäre wird schwerpunktmäßig dem Ansteigen des Kohlendioxid-Gehalts zugesprochen. Was sind die Konsequenzen? Was können wir tun?

Der Vortrag wird von der Kooperation – Hanauer Geschichtsverein 1844 e.V., Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt e.V., der Wetterauischen Gesellschaft, der Karl-Rehbeinschule und der Volkshochschule Hanau – getragen und ist gebührenfrei. Der Eingang zum Schlossgartensaal erfolgt über den Schlossgartenzugang Nordstraße in Hanau. Parken im Schulhof nicht erwünscht.

⇒www.hanau-aktuell.com

Neues von unseren Partnern! Anzeige

Sparkasse Hanau unterstützt 18. Hanauer Stadtlauf

Die Sparkasse Hanau unterstützt den am 20. September 2019 stattfindenden Hanauer Stadtlauf „Stärke zeigen – Gemeinsam gegen Gewalt an Frauen“ mit 1.000 Euro.

Weiterlesen