Schulclub besucht „Weidenhof“ in Wächtersbach

(pm/ea) – „Was wird eigentlich aus Milch gemacht? Worin unterscheiden sich Gemüse und Obst? Und wofür braucht man eigentlich so viel Getreide?“ – Das waren die zentralen Fragen, denen sich der Schulclub der Kita Friedensstraße stellte.


Gemeinsam wurden Collagen zu den oben genannten Themen erstellt und im Schulclubkino begleiteten Maus und Elefant einen Bio-Bauern ein ganzes Jahr lang bei seiner Arbeit.

Als Höhepunkt folgte ein Ausflug zum Wächtersbacher „Weidenhof“, ein regionaler Milchviehbetrieb. Der Schulclub wurde durch die großen Stallungen geführt, in denen die Kühe gerade „frühstückten“. Eine Kuh gibt ca. 40 Liter Milch am Tag und die älteste Oma-Kuh im Stall ist 13 Jahre alt. Es gibt einen Kälbchen-Kindergarten, eine Kälbchen-Krippe und eine Kälbchen-Neugeborenenstation. Ein Kuhkrankenhaus, eine Horde junge wilde Bullen und ein Chef-Zuchtbulle konnten ausgiebig bestaunt werden.

Die Landmaschinen, die der Bauer im Schulclubkino betätigte, konnten aus nächster Nähe bei der Arbeit bestaunt werden. Schwer beeindruckt waren die Schulclubkids von einem Traktor, der direkt vor ihren Augen einen ca. fünf Meter hohen Heuberg bestieg.

Zum Schluss der Hofführung konnten alle noch die leckere Milch der Kühe in Form von Kakao genießen und nahmen direkt ein paar Flaschen für das süße Frühstück am nächsten Tag mit nach Erlensee.

Das Team der Kita Friedensstraße bedankt sich beim Weidenhofteam für die nette Führung über den Hof und bei den Schulclubeltern für die Fahrdienste.

Fotos: PM

Neues von unseren Partnern!

„Lebenswünsche“ … oder in diesem Fall: ein letzter Wunsch!

Ein sehr schönes „Dankeschön“ von Angehörigen erhielt vor kurzem das Haus Rosengarten wegen der Erfüllung eines Lebenswunsches von Herta Weidenbach. Es war tatsächlich der letzte Wunsch von ihr.

Weiterlesen