Frau verfolgt Autoaufbrecher „hoch zu Ross“

(pm/ea) – Am Donnerstag wurde der VW-Caddy einer Frau in der Klein-Krotzenburger Straße „Zum Königsee“ aufgebrochen.

Die 36-jährige parkte ihr Auto und machte dann ihr Pferd zum Ausreiten bereit. Als die Reiterin dann kurze Zeit später zu ihrem Auto zurückkehrte, stellte sie fest, dass ihre Beifahrerscheibe eingeschlagen war. In einiger Entfernung nahm sie gegen 13.30 Uhr eine dunkelgekleidete Person wahr, die in Richtung Ortskern (Kurt-Schumacher-Straße) rannte.

Ohne lange nachzudenken stieg die passionierte Reiterin auf ihr Pferd „Shakira“ und verfolgte den Dieb. Sie konnte den Täter mehrfach festhalten, dieser konnte sich jedoch jedes Mal losreißen und letztendlich unerkannt flüchten.

Bei dem Autoaufbrecher soll es sich um einen jungen Mann mit dunklem Teint im Alter von 20 bis 30 Jahren handeln. Er soll circa 1,70 Meter groß und circa 75 Kilogramm wiegen. Er trug einen schwarzen Pullover, darunter ein weißes Hemd, eine schwarze Jogginghose, schwarze Turnschuhe und eine schwarze Bauchtasche über der Schulter.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise zum Täter geben können. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Seligenstadt unter der  Rufnummer 06182 89300 entgegen.

Neues von unseren Partnern!

Lebensretter für die Region: VR Bank Main-Kinzig-Büdingen eG spendet 10 Defibrillatoren

Der Vorstandsvorsitzende Andreas Hof und der Teamleiter Marketing André Peter von der VR Bank Main-Kinzig-Büdingen eG gaben im Beisein von Vereinsvertretern und dem Bürgermeister der Stadt Erlensee Stefan Erb den offiziellen Startschuss für zehn Defibrillatoren.

Weiterlesen