„Berufsfeuerwehrtag“ der Jugendfeuerwehr Hanau-Mittelbuchen

(pm/ea) – Am Samstag startete bei der Jugendfeuerwehr Hanau-Mittelbuchen der „Berufsfeuerwehrtag“. An diesem besonderen Tag drehte sich 24 Stunden alles um Einsätze, bei denen die Jugendlichen ihr Können unter Beweis stellen durften.

Von einer brennenden Mülltonne über eine eingeklemmte Person bis zu einer Ölspur waren spannende Einsätze von der Einsatzabteilung für die Jugend vorbereitet worden. Doch nicht nur Geschicklichkeit, Hingabe und Leidenschaft sind Dinge, die eine echte Feuerwehrfachkraft ausmachen, sondern auch Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein. Deshalb standen an diesem Tag nicht nur Einsätze auf dem Plan, sondern auch verschiedene Action- und Koordinationsspiele. Ziel war es, dass sich die Jugendlichen besser kennenlernen und darüber hinaus verstehen, wie wichtig es ist, sich blind vertrauen zu können.

Am Abend ging es dann müde ins Bett; der nächste Einsatz ließ jedoch nicht lange auf sich warten. „Grisu“, der kleine Feuerdrache, hatte sich in Mittelbuchen verlaufen und musste gefunden werden. Auch diesen Einsatz konnte die Jugendfeuerwehr erfolgreich abschließen.

„Wir können sagen, dass wir sehr stolz auf unseren Nachwuchs sind und freuen uns sie eines Tages in der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Hanau-Mittelbuchen begrüßen zu dürfen“, heißt es abschließend in der Pressemitteilung der Feuerwehr.

Fotos: Jens Fischer

⇒www.hanau-aktuell.com

Neues von unseren Partnern!

„Lebenswünsche“ … oder in diesem Fall: ein letzter Wunsch!

Ein sehr schönes „Dankeschön“ von Angehörigen erhielt vor kurzem das Haus Rosengarten wegen der Erfüllung eines Lebenswunsches von Herta Weidenbach. Es war tatsächlich der letzte Wunsch von ihr.

Weiterlesen