Zum 8. Mal traditionelles Rodenbacher Osterfeuer am Ostersamstag

(pm/ea) – Auch in diesem Jahr veranstaltet der Verein der Freiwilligen Feuerwehr Niederrodenbach das traditionelle Osterfeuer und lädt zum achten Mal für Ostersamstag, den 20. April, auf den „Festplatz Am Aueweg“ ein.

Beginn ist um 18.00 Uhr bei frisch gebratenen Würstchen vom Grill und Getränken.

Damit das Feuer auch wieder ein richtiges Osterfeuer wird, benötigt die Feuerwehr Grün- und Strauchschnitt, der von 10 bis 15 Uhr am Festplatz angeliefert werden kann.

„Bitte haben Sie Verständnis, dass Baumstämme und Wurzelstöcke aufgrund der kurzen Brenndauer des Osterfeuers nicht angenommen werden können“, so die Feuerwehr in der Pressemitteilung.

Dieser alter Brauch wird erneut von der Feuerwehr Niederrodenbach am Ostersamstag für die Bürgerinnen und Bürger angeboten. Im Winter werden Hölzer und Sträucher gesammelt und die Bäume werden im Frühjahr ausgesägt. Das Ganze wird dann eingesammelt und zu einem großen Haufen gestapelt. Ostern trifft man sich dann bei Einbruch der Dunkelheit (18:00 h) am Festplatz, um das Osterfeuer zu entzünden. Diesen Brauch kannten schon die alten Germanen. Das Feuer sollte den Winter, aber auch böse Hexen und Geister vertreiben. Der Schein des Osterfeuers sollte den Menschen, die ihn sahen, Glück bringen. Um den Schein möglichst weit reichen zu lassen, freut sich die Feuerwehr, gemeinsam mit allen Besuchern ein strahlendes und wärmendes Osterfeuer zu genießen.

⇒www.rodenbach-aktuell.de

 

Neues von unseren Partnern! Anzeige