„Internationaler Frauentag“ in Langenselbold

(pm/ea) – Anlässlich des Internationalen Frauentages hatte die Stadt Langenselbold zum 4. Internationalen Frauentreff eingeladen.

Deutsche Frauen, geflüchtete Frauen sowie andere Frauen mit Migrationshintergrund kamen zahlreich ins Langenselbolder Schloss, brachten die unterschiedlichsten leckeren Speisen nach Originalrezepten aus ihren Heimatländern mit und verbrachten gemeinsam einen schönen Abend.

Als Organisatorinnen hatten die beiden städtischen Angestellten Soraya Rein und Corinne Stuttmann sowie die ehrenamtlich Helfenden Melitta Klamt, Hedieh Mokhaiier und Sawsan Shahoud im Vorfeld viele Frauen angesprochen, die Veranstaltung organisiert und eine Diashow zum Thema Mode und Schönheitsideale im Wandel der letzten Jahrzehnte in unterschiedlichen Ländern vorbereitet.

Nachdem Soraya Rein die Gäste begrüßt hatte wurde es turbulent im Raum, da einige Mütter mit kleinen Babys noch hinzustießen und so viel leckeres Essen dabei hatten, dass kurzerhand das Programm umgestellt wurde: Alle Damen wurden zunächst zum Büffet gebeten.

Anschließend führte Hedieh Mokhaiier mit einer Diashow durch den modischen Zeitenwandel in Afghanistan, Iran und Irak während Sawsan Shahoud in ihrer Präsentation vor allem Syrien, Ägypten, Sudan und Libanon fokussierte. Corinne Stuttmann zeigte den Vergleich Deutschland und Türkei.

Beim Vergleich der Mode aus den 40er bis 70er Jahren war oft nicht genau zu erkennen, ob dies Bilder aus Deutschland oder aus Syrien oder Afghanistan waren, so sehr ähnelten sie sich.

Schnell entspann sich eine angeregte Diskussion um das Thema „Kopftuch, ja oder nein? Freiwillig oder unfreiwillig?“ Da das Thema abendfüllend hätte werden können, beließen es die Frauen bei einer kurzen Diskussion und entschieden sich für den kleinsten gemeinsamen Nenner: „Jede Frau, wie sie will!“

Denn auf dem Programm stand noch das Thema „Beauty und Kosmetik“. Einige Frauen waren sofort in ihrem Element und schnappten sich mutige Freiwillige, die mit professioneller Hand verschönert wurden. Wenn es auch der einen oder anderen zu viel Farbe im Gesicht war, konnten sie dennoch mit wertvollen Tipps, um ihren eigenen Stil zu finden und ihren Charakter zu unterstreichen nach Hause gehen.

Der Internationale Frauentreff findet seit März 2018 einmal im Quartal in Langenselbold statt. Themen wie Frauenrechte, Versicherungen, Kindererziehung, Geschichten aus den Heimatländern, waren bereits Gegenstand der Treffen im letzten Jahr.

⇒www.langenselbold-aktuell.de

Neues von unseren Partnern!

Fortschritt durch Weiterbildung – Gehen Sie mit uns den Weg in die Zukunft, jetzt und nicht erst morgen!

Seit neuestem ist der ESD, ansässig in der Nelly-Sachs-Straße 4, 63526 Erlensee, von Assa Abloy (Ikon) zertifiziert für das elektronische Schließsystem Cliq Go.

Weiterlesen