Einsatzreicher Nachmittag für die Feuerwehr Langenselbold

(pm/ea) – Am Freitagnachmittag wurde die Feuerwehr Langenselbold gegen 15:26 Uhr zunächst zu einem ausgelösten Heimrauchmelder in die Ringstraße alarmiert.

Vor Ort stellte sich schnell heraus, dass aus der betreffenden Wohnung Brandgeruch zu vernehmen war.

Während über die Drehleiter ein gekipptes Fenster angefahren wurde, um die Wohnung zerstörungsfrei zu öffnen, kam die Wohnungseigentümerin nach Hause und öffnete den Feuerwehrkräften die Tür. Durch einen Trupp unter Atemschutz konnte schnell die Ursache des Brandgeruchs festgestellt werden. Auf dem Herd stand ein Topf, auf dem Essen angebrannt war. Das mittlerweile verkohlte Essen wurde unter dem Wasserhahn abgelöscht und über die Drehleiter heruntergebracht. Zudem wurden zwei noch in der Wohnung befindliche Hunde ins Freie gebracht und der Eigentümerin übergeben. Anschließend wurde die Wohnung belüftet. Sachschaden entstand nicht.Anschließend wurde die Wohnung belüftet. Sachschaden entstand nicht.

Anschließend musste zwischen der Tankstelle am Nesselbusch und der Hüttengesäßer Straße eine Ölspur beseitigt werden, bevor die Einsatzkräfte zum dritten Einsatz ausrücken mussten: Ein gemeldetes Kleinfeuer in der Gemarkung Hochholz zwischen dem Flugplatz Langenselbold und Hasselroth stellte sich jedoch als dampfender Misthaufen heraus.

Foto: Feuerwehr Langenselbold

⇒www.langenselbold-aktuell.de

 

Neues von unseren Partnern!

Neueste Feuerlöscher-Technologie: Wassernebel-Feuerlöscher ab sofort bei B&S Brandschutztechnik-Service erhältlich

Im Februar wurde die neue Vernebelungstechnik für Handfeuerlöscher auf der Fachmesse FeuerTrutz von der Fa. Jockel vorgestellt und sind ab sofort zu Sonderkonditionen bei B&S Brandschutztechnik-Service in der Friedrich-Ebert-Straße 13 erhältlich.

Weiterlesen