Rodenbacher Rathaus ab sofort am Glasfasernetz

(pm/ea) – Der Datenaustausch im und mit dem Rathaus in Rodenbach läuft ab sofort noch schneller. Bürgermeister Klaus Schejna, Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann und Vertreterinnen und Vertreter der Breitband Main-Kinzig sowie des Telekommunikationsanbieters M-net haben die Direktverbindung ans Glasfasernetz nun freigeschaltet.

„Die digitale Kommunikation in öffentlichen Einrichtungen muss erleichtert und beschleunigt werden. In Verwaltungsgebäuden sollten wir mit entsprechend modernster Infrastruktur vorangehen“, erklärte Winfried Ottmann, zugleich Aufsichtsratsvorsitzender der Breitband Main-Kinzig.

Klaus Schejna bedankte sich bei der Breitband Main-Kinzig um Geschäftsführerin Sibylle Hergert sowie beim Team von M-net um Niederlassungsleiter Richard Zebisch. „Auf die Anbindung haben wir alle zusammen gezielt hingearbeitet und sind froh, dass wir nun endlich unser Rathaus ans schnelle Netz anschließen konnten“, freute sich der Bürgermeister.

Die technischen Grundvoraussetzungen sind in Rodenbach gut: Der Ausbau des Glasfasernetzes auf Initiative des Main-Kinzig-Kreises ist in der Fläche in den beiden Ortsteilen bereits seit geraumer Zeit abgeschlossen. Das Rathaus verfügt seit 2014 über eine Direktanbindung. „Es ist gut, dass wir in diesem Ausbauschritt nun auch auf die Direktleitung schalten konnten. Daran werden wir uns für die Direktanbindungen von weiteren Rathäusern gut orientieren können“, so Ottmann.

Richard Zebisch wünschte Bürgermeister Schejna stellvertretend für alle Gemeindeangestellten ein gutes und noch effizienteres Arbeiten durch die schnellen Leitungen. „Die Direktanbindung ermöglicht jetzt die Anwendung vieler weiterer Dienste, die mit langsameren Übertragungsraten bisher nicht in vollem Umfang genutzt werden konnten. Am Ende profitieren also auch die Bürgerinnen und Bürger im Austausch mit der Gemeindeverwaltung“, so Zebisch.

Auf dem Foto (von links): Hauptamtsleiter Udo Vitt, Simone Roth (Breitband Main-Kinzig), Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann, Sibylle Hergert (Breitband Main-Kinzig), Bürgermeister Klaus Schejna, M-net-Niederlassungsleiter Richard Zebisch und Thomas Kroher (M-net)

Foto: PM

 

Neues von unseren Partnern! Anzeige