Kellerbrand in Langenselbold: Vermutlich technischer Defekt als Ursache

(pm/ea) – Nach einem Brand am Mittwochabend in den Kellerräumen ist ein Einfamilienhaus in der Emmy-Noethen-Straße derzeit nicht bewohnbar.

Gegen 19.35 Uhr wurde Polizei und Feuerwehr der Brand gemeldet. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte vor Ort hatte sich das Feuer auf den gesamten Keller ausgebreitet.

Die 74 und 75 Jahre alten Hausbewohner, die sich noch selbst in Sicherheit bringen konnten, wurden bei dem Brand leicht verletzt und in ein Krankenhaus verbracht. Der Schaden wird auf mehrere 10.000 Euro geschätzt.

Die Brandermittler der Kriminalpolizei gehen nach erster Untersuchung von einem technischem Defekt aus.

⇒www.langenselbold-aktuell.de

Neues von unseren Partnern!

„Lebenswünsche“ … oder in diesem Fall: ein letzter Wunsch!

Ein sehr schönes „Dankeschön“ von Angehörigen erhielt vor kurzem das Haus Rosengarten wegen der Erfüllung eines Lebenswunsches von Herta Weidenbach. Es war tatsächlich der letzte Wunsch von ihr.

Weiterlesen