Theaterworkshop „QUEER durch alle Lebensformen“

(ms/ea) – Aufgrund der großen Akzeptanz und Nachfrage fand vor kurzem in der Fallbachhalle ein weiterer Theaterworkshop mit Alexandra Ihrig zum Thema „QUEER durch alle Lebensformen“ – ein Projekt im Rahmen des Bundesprogramms Demokratie Leben! statt.


Neben der Tänzerin und mehrfachen Weltmeisterin im Modern Line Dance Kerstin Giese, hatte die studierte Schauspielerin mit Joachim Letschert einen weiteren Fachmann an ihrer Seite. Joachim Letschert ist Schauspieler, Kabarettist, Radiomoderator, Heilpraktiker für Psychotherapie und nicht zuletzt Pressesprecher des CSD-Frankfurt.

Er beleuchtete das Thema „Queer“ mit viel Humor von der gendersprachlichen Seite im Hinblick auf die „political correctness“ und dass es nicht immer leicht sei, diese einzuhalten. Erlensee Aktuell hat einige Stimmen der Workshop-TeilnehmerInnen eingefangen.

Workshopleiterin Alexandra Ihrig, diplomierte Schauspielerin und Kabarettistin, berichtet:

Wir beschäftigen uns mit Sprache, Körpersprache, Bühnenpräsenz und Phonetik. Für viele TeilnehmerInnen ist diese Art der Schauspielbasisarbeit eine völlig neue (Selbst)-Erfahrung von der sie stark profitieren. “Wir möchten uns mit den so genannten „Geschlechterklischees“ beschäftigen und der spannenden Frage, was denn eigentlich typisch Mann und typisch Frau ist. Und ob es so etwas überhaupt gibt. Oder um es fachsprachlich auszudrücken: Wir möchten die Konstruktion der Geschlechterrollen differenziert aufarbeiten. Der Abbau von sozialen und kulturellen Diskriminierungen von Lesben-, Schwulen-, Bisexuellen-, Trans*,-Inter*- und Queer-Lebensformen ist uns sehr wichtig. Meiner Meinung nach ist das Theater ein geeigneter Ort, um diesen Themen kreativen Raum zu geben und der Öffentlichkeit z.B. in Form von Demokratie –Werkstätten im Rahmen der hessischen CSD-Veranstaltungen oder in Form von Performances und Sprechtheater zu präsentieren. Ein kleines Geheimnis darf ich dahingehend verraten. Seit kurzem arbeiten wir im Workshop an eigenen Texten mit gesellschaftskritisch-humorvollen Betrachtungen und inszenieren bereits. Man darf also gespannt sein!

Das besonders Schöne an diesem offenen Workshop ist, dass er keinen festen Regeln unterworfen ist, denn wir entscheiden gemeinsam „wo die Reise hingeht“, welche Themen für alle Teilnehmer/Innen gleichermaßen interessant sind.“

Alle Menschen sind herzlich Willkommen und ein Einstieg in den Workshop ist jederzeit möglich. Das nächste Treffen findet am Montag, den 26. November 2018 um 19 Uhr in der Fallbachhalle statt.

Von den Eindrücken des Workshops berichten die Teilnehmerinnen Denise, Nicole, Petra und Ursula:

Denise wollte schon lange einmal Theater ausprobieren. Sie interessiert sich gerade auch für das Thema „alle Formen der biologischen und sozialen Geschlechterrollen“. Da kam dann noch zugute, dass der Workshop ganz in der Nähe angeboten wurde. „Wir lernen uns auf neue Art und Weise kennen, indem wir den Blickwinkel verändern und somit eine andere Sicht auf die Dinge bekommen.“

Nicole wurde durch eine Freundin auf die Veranstaltung aufmerksam gemacht und hat sich vom Titel „Queer durch alle Lebensformen“ gleich angesprochen gefühlt. Ihre Achtsamkeit auch auf sich selbst ist für sie durch das aktive Schauspiel gewachsen.

Petra gefällt besonders die sehr tolerante offene Art des Kurses, in dem viel Kraft und Kreativität steckt. Sie möchte auch die nächsten Jahre gerne dabei bleiben.

Ursula betont, dass „queer“ übersetzt „besonders“ heißt. Jeder ist hier besonders, jeder ist mit seiner ganz eigenen Identität anzusehen. Wichtig für sia auch: statt zu theoretisieren lieber – wie hier im Workshop – zu erleben.

Jeder und Jede ist herzlich Willkommen. Ein Einstieg in den Workshop ist jederzeit möglich. Das nächste Treffen findet am Montag, den 26. November 2018 um 19 Uhr in der Fallbachhalle statt.

Für mehr Infos zu den Seminarleiter/Innen:

Kerstin Giese auf facebook: Modern Line Dance Studio Aschaffenburg
Joachim Letschert: www.letschert.net
Alexandra Ihrig: www.alexandra-ihrig.de

Auf dem Foto: Alexandra Ihrig (Mitte) mit Petra, Nicole, Denise und Ursula

Foto: Markus Sommerfeld

Neues von unseren Partnern!

Jugendfeuerwehr Erlensee erhält 600 Euro-Spende von REWE Markt Reising

Mit einer Spende in Höhe von 600 Euro bedankte sich Michael Reising bei der Jugendfeuerwehr Erlensee für die tatkräftige Unterstützung beim erlenseer sonntag.

Weiterlesen