Rodenbach jetzt „FairTrade-Town“ – Große Siegel-Verleihungsfeier mit „Rührei a la Rathaus-Chef“

(iz/ea) – Dass Rodenbachs Bürgermeister Klaus Schejna nicht nur im Rathaus seinen Mann steht, sondern auch hinter dem Küchenherd eine äußerst gute Figur macht, konnten am Sonntagvormittag gut zweihundert Bürgerinnen und Bürger im Rahmen einer Feierstunde in der Rodenbach-Halle ausgiebig begutachten.

Der Anlass hierfür war ein äußerst freudiger: Seit Sonntag darf die Nachbargemeinde jenseits der Kinzig als dritte Kommune im Mein-Kinzig-Kreis den Titel „FairTrade-Town“ führen, der vom Ehren-Botschafter von FairTrade Deutschland, Manfred Holz, feierlich in Form einer Siegel-Urkunde verliehen wurde. Hierzu hatte die für die Koordination der FairTrade-Aktivitäten gebildete Steuerungsgruppe in die Rodenbachhalle eingeladen. Das offizielle Programm war kurz, aber sehr bunt: Nach der Begrüßung durch den Rathauschef zeigte Stephan Loquai als Chef des Rodenbacher Eine-Welt-Ladens den Weg der Gemeinde vom Ratsbeschluss bis hin zur Siegel-Verleihung auf. Um die begehrte Auszeichnung zu erhalten, mussten mehrere Kriterien wie etwa das Angebot von Waren aus dem fairen Handel oder entsprechende Medienarbeit erfüllt werden.

Nach dem Vortrag von Loquai kam auf der Bühne richtig „Leben in die Bude“: Der Rodenbacher Nachwuchs aus der Kita Eichenhain brachte mit einem Kinderlied und anschließendem Trommel-Tanz die anwesenden Gäste ins Schwärmen und erntete viel Applaus.

Dr. Sascha Raabe, Bürgermeister Klaus Schejna und Ehren-Botschafter Manfred Holz

Nachdem in der Folge Dr. Sascha Raabe als Bundestagsabgeordneter, auch im Namen aller weiteren Ehrengäste, ein kurzes Grußwort an die Anwesenden gerichtet hatte, ergriff Ehren-Botschafter Manfred Holz die Initiative und verlieh nach einer kurzen, aber sehr emotionalen Rede die Urkunde an den Bürgermeister und die Steuerungsgruppe. Klaus Schejna bedankte sich hocherfreut und zeigte sich zuversichtlich, dass in der Folge noch mehr Rodenbacher Geschäfte und Einwohner am FairTraide teilnehmen werden.

Dann aber ging es für die Rathauschef zur Sache: Um wie versprochen seinen Beitrag für das große, von der Steuerungsgruppe aufgebaute Brunchbuffet leisten zu können, tauschte Schejna sein Jackett gegen eine Kochschürze und brutzelte anschließend – wie die Bilder zeigen – zusammen mit dem Rodenbacher AWO-Chef Edgar Kreuzer richtig leckere Rühreier, was das Zeug hielt!

Auf dem Titelfoto: Stephan Loquai präsentiert stolz die Urkunde

Fotos: Ingbert Zacharias

⇒www.rodenbach-aktuell.de

Neues von unseren Partnern!

Neuer Partner von Erlensee Aktuell: Moritz Schultheis – Forst- und Erdarbeiten

Wenn Sie auf Ihrem Grundstück Bäume – in welcher Lage und in welcher Größe auch immer – fällen wollen oder müssen, ist für Sie Moritz Schultheis mit seinem Team der richtige Ansprechpartner. Fällungen jeder Art, Wurzelfräsen oder -ausbaggern, anschließende Entsorgung – die Erlenseer Firma Moritz Schultheis bietet für Sie einen Rundum-Service.

Weiterlesen