SVE-Handballdamen müssen noch eine Woche auf Saisonstart warten

(ms/ea) – Krankheitsbedingt muss nach Mitteilung von Trainerin Hanni Wess das für kommenden Sonntag geplante Spiel gegen HSG Isenburg/Zeppelinheim auf einen späteren Termin verschoben werden.

Somit werden die SVE-Damen erst mit dem Spiel am 23. September gegen TSG Offenbach Bürgel II in die neue Saison starten.

Hanni Wess, die seit Mai diesen Jahres die Mannschaft als Trainerin übernommen hat, zeigte sich trotz der hohen Zahl langzeitverletzter Spielerinnen zuversichtlich, dass sie dann auf eine spielfähige Mannschaft zurückgreifen kann.

Sie hat sich als Ziel gesetzt, die Mannschaft in ein gesichertes Mittelfeld zu führen, was sich jedoch aufgrund der dünnen Personaldecke als nicht einfach erweisen wird. Trotzdem zeigen die Spielerinnen einen hohen Einsatz- und Siegeswillen, wie die Vorbereitungsspiele gezeigt haben.

„Neue Spielerinnen sind uns jederzeit herzlich willkommen. Unsere Trainingszeiten sind montags und mittwochs um 19.30 Uhr in der Großsporthalle Erlensee in der Konrad-Adenauer-Straße“, so Hanni Wess abschließend.

Auf dem Foto: Trainerin Hanni Wess (hinten rechts) mit ihrer Mannschaft

Foto: Markus Sommerfeld

 

Neues von unseren Partnern!

23 Filialen der Sparkasse Hanau fungieren als Leon-Hilfeinseln

In den Städten und Gemeinden im Geschäftsgebiet der Sparkasse Hanau, die sich am Projekt „Leon-Hilfeinsel“ beteiligen, fungieren nun alle 23 Sparkassenfilialen als Anlaufstellen für Kinder und hilfsbedürftige Personen, die im öffentlichen Raum in Notfallsituationen geraten sind.

Weiterlesen