Start der RWG Hanau Erlensee in der Verbandsrunde Nord Ost geglückt

(pm/ea) – Mit einem 23:7 Sieg in Alzenau konnten die Ringer der RWG Hanau Erlensee die ersten zwei Punkte mit nach Hause nehmen.

Wie bereits erwähnt, wird es immer schwerer für die Ringervereine, eine komplette Mannschaft an den Start zu bringen. Alzenau hatte in seiner Mannschaft 2 Gastringer aus Kahl. Das war nur möglich, da Kahl seit nun mehr 2 Jahren keine eigene Mannschaft mehr gemeldet hat. Ringer, die aber weiter aktiv kämpfen möchten, können sich einem anderen Verein als Gastringer anschließen. Das gilt aber nur für die Verbandsliga.

Die Kämpfe im Rückblick:

57 kg Neuling Iunadi Bisultanov fand schnell in den Kampf und besiegte seinen Gegner nach einigen Aktionen in 2 Minuten auf Schulter.

130 kg Daniel Kimmling konnte anfangs gegen Mattthias Amrhein (fünfter der Deutschen Meisterschaft) gut mithalten. Er erkämpfte die ersten Punkte, musste sich dann allerdings nach 1:48 Minuten geschlagen geben und verlor auf Schulter.

61 kg Nazhavdi Bisultanov hatte im ungewohnten Gr.-Röm. Stil erst einmal Schwierigkeiten, fand aber dann die richtigen Mittel für seinen Schultersieg. Er führte bereits mit 9:1 Punkten
98 kg Ein bekanntes und spannendes Duell war zwischen Sunay Hamidov und Sebastian Amrhein zu erwarten. Mit einem kontrollierten Kampf und einem 12:1 Punktsieg behielt der erfahrene Kämpfer die Oberhand.

Kampfpause Stand 4:11 für die RWG Hanau Erlensee

66 kg Der erste Kampf für Anatolie Dreglea im RWG Team. Schon bei der Waage war man gespannt auf das Duell gegen den starken Abdelwahed Mehrdel. Beide waren in der ersten Runde aus gutem Grund sehr vorsichtig. Bei der ersten ernsthaften Kampfaktion in Runde zwei gelang Anatolie ein wunderbarer Wurf mit eingehaktem Bein zum Schultersieg – wie aus dem Lehrbuch!

86 kg Jetzt lag es an Eduard Panow, Hessenmeister der Junioren 2018, den Auswärtssieg klarzumachen. Er begann seinen Kampf hektisch. Als er jedoch ruhig und kontrolliert kämpfte, konnte er seinen Gegner Onur Bulut durch einen Hammerlok besiegen, dass war der von allen erhoffte Schultersieg zum Mannschaftssieg ( 4 :19 Punkte)

71 kg Gegen Finn Pauly, den jungen Gastringer aus Kahl, gab es für Oliver Richter im GR. RÖM. Stil nach 2 Minuten den erwarteten Schultersieg nach einem Kopfhüftschwung.

75 kg Nazhmuddin Bisultov – in der Saison 2017 ohne Niederlage – trat für die Mannschaft eine Gewichtsklasse höher an. Hier merkte man die körperliche Überlegenheit seines Gegners Andrzej Reus, der sich sehr gut auf den freien Stil umstellte. Nach 6 Minuten und großem Kampf stand eine 2:13 Niederlage zu Buche.

Endstand: 23:7 Punkte

Nächster Kampf ist der Heimkampf am 22.09. in Hanau gegen die zweite Mannschaft von Hösbach. Beginn: der Kämpfe 20,00 Uhr AC Halle Alter Rückingerweg

Foto: PM

Weitere Berichte von den Ringern unter https://www.erlensee-aktuell.com/category/erlensee/vereine/ringerclub/

 

Neues von unseren Partnern!

„Mein neuer Nachbar in der Region Hanau“

Die Partnerschaft für Demokratie Erlensee-Rodenbach lädt zu folgender Veranstaltung herzlich ein: Mittwoch, 26. September 2018, 19:30 Uhr Erlenhalle, kleiner Saal: Vorstellung der jungen Jüdisch- Chassidischen Kultusgemeinde Breslev Deutschland in der Region „Mein neuer Nachbar in der Region Hanau“

Weiterlesen