Erika und Gerhard Heitzenröder feiern Eiserne Hochzeit

(pm/ea) – Zum 65-jährigen Ehejubiläum gratulierten am Dienstag Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann und Bürgermeister Stefan Erb dem Jubelpaar Heitzenröder aus Erlensee.

Ottmann überbrachte die Grüße der Kreisgremien und wünschte dem Paar weiterhin gute Gesundheit. „Es ist schön, wenn man gemeinsam bei so guter Gesundheit alt werden kann, das spricht für einen liebe- und achtungsvollen Umgang miteinander über viele Jahre hinweg“.

Erika Heitzenröder, geborene Müller, wurde 1934 geboren und lernte ihren zukünftigen Mann 1951 auf der Kerb in Niederrodenbach kennen. Sie arbeitete als Verkäuferin bei Hertie in Hanau.

Gerhard Heitzenröder, Jahrgang 1931, war technischer Angestellter bei der Firma Leybold-Heraeus in Hanau und gemeinsam baute sich das Ehepaar ein Haus in Erlensee. Hier leben sie bis heute und sowohl der besonders schöne Garten, als auch der liebevoll ausgestattete Party-Raum zeugen von den Leidenschaften des Paares, die sie bis heute pflegen. Das Feiern und die Geselligkeit mit dem dazu passenden Freundes- und Familienkreis gehören dazu, wie auch noch heute für Gerhard Heitzenröder der Besuch auf dem Fußballplatz. Er ist Ehrenmitglied beim 1. FC 06 Erlensee, seit mehr als 60 Jahren dort Mitglied, engagierte sich in seiner aktiven Zeit als Spieler, Jugendleiter und im Vorstand, mehr als 44 Jahre war er als Schiedsrichter aktiv. Aber auch politisch engagierte er sich in seinem Heimatort und war viele Jahre im Gemeindevorstand tätig.

Gemeinsam mit Freunden und Bekannten sowie der Familie, zu der inzwischen eine Tochter und der Schwiegersohn mit Enkel und Familie sowie Urenkelin gehören, feierten sie den Tag der Eisernen Hochzeit.

Auf dem Foto: Bürgermeister Stefan Erb (links) und Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann gratulierten den Eheleuten Erika und Gerhard Heitzenröder zur Eisernen Hochzeit

Foto: PM

Neues von unseren Partnern!