48 Fahrzeuge und 62 Personen überprüft

(pm/ea) – Für zwei junge Männer war am Montagvormittag ihre Fahrt in Hanau auf der Philippsruher Allee erst einmal zu Ende, nachdem sie in eine Verkehrskontrolle gerieten.

Der 25-jährige Transporter-Lenker und ein 28 Jahre alter Mercedes-Fahrer aus Hanau hatten offensichtlich zuvor
Drogen konsumiert; beide mussten eine Blutprobe abgeben.

Zwischen 8.45 und 13 Uhr standen die Beamten mit Ausbildungskräften der Hessischen Bereitschaftspolizei in Höhe des Schlosses und überprüften 48 Fahrzeuge sowie 62 Personen.

Darunter war ein 51-jähriger Mazda-Fahrer, der mit seinen zwei Kindern unterwegs war, die allerdings nicht in Kindersitzen sicher platziert waren. Insgesamt waren zehn Insassen nicht angegurtet oder gesichert.

Die Polizisten hielten des Weiteren einen 42-jährigen Opel-Fahrer an, der munter auf seinem Smartphone herumtippte. 13 weitere Auto-Lenker taten es ihm nach oder telefonierten während der Fahrt.

Bei der Kontrolle erhielten zudem acht Fahrzeugbesitzer die Aufforderung zur Beseitigung von Mängeln.

Das Ergebnis der Verstöße, insbesondere bei der Handynutzung und den nicht angelegten Gurten zeigt, dass  anscheinend noch nicht alle Autofahrer das Thema Verkehrssicherheit verinnerlicht haben.

Weitere Meldungen ausschließlich aus Hanau auf der Regionalseite von Erlensee Aktuell unter www.hanau-aktuell.com

 

Neues von unseren Partnern!

Flowers am Markt-Jubiläumssamstag von 8 bis 14 Uhr geöffnet

Anläßlich des Jubiläums „25 Jahre Erlenseer Wochenmarkt“ am 16. Juni hat das Team von Flowers an diesem Samstag die Öffnungszeiten verlängert und ist von 8 bis 14 Uhr für Sie mit einem besonderen Angebot da.

Weiterlesen