FCE mit bärenstarker Vorstellung beim VfB Oberndorf

(bm/ea) – Der FCE zeigte im Vergleich zur Vorwoche ein komplett verändertes Gesicht beim Spitzenteam aus Oberndorf. Die Heilmann-Elf bot in dieser schweren Auswärtsbegegnung eine überzeugende Leistung und belohnte sich mit einem klaren 4:1 Sieg, der zu keiner Zeit des Spieles in Frage stand.

Bissig in den Zweikämpfen, spiel- und kombinationsfreudig wurde Angriff auf Angriff in den gegnerischen Strafraum getragen. Der Defensivverband legte die beiden Oberndorfer Stürmer an die Kette, die während der gesamten Spielzeit kaum in Erscheinung traten. Beleg hierfür war auch, dass dem VfB Oberndorf im zweiten Durchgang nicht ein einziger Torabschluss gelang. In der 1. Minute klingelte es bereits erstmalig im Gehäuse der Oberndorfer als Sven Franek einen Kopfball versenkte. Aus unerfindlichen Gründen fand dieser Treffer beim Referee leider keine Anerkennung. Oberndorf setzte sich eher robust bis rustikal zur Wehr, was unzählige Verwarnungskarten (6x gelb & 1x gelbrot) zur Folge hatte. In der 10. Minute war es dann soweit – Moritz Kreinbihl zog von der Strafraumgrenze ab und Sebastian Wagner verlängerte den Ball mit der Hacke zur 1:0 Führung ins Oberndorfer Gehäuse. In der 25. Minute wurde eine Unachtsamkeit in der Abwehr durch Thomas zum 1:1 genutzt. Hiervon ließ sich der FCE aber nicht beeindrucken. Der Gegner wurde stetig unter Druck gesetzt und hieraus immer wieder zahlreiche Ballgewinne erzielt, die in gefährliche Angriffe umgesetzt wurden. In der 40. Minute sah ein Oberndorfer Spieler nach einer weiteren rüden Attacke an Mohn die Ampelkarte und fortan spielte der FCE in Überzahl. Dennoch blieb es beim 1:1 Halbzeitstand.

Die „jungen Wilden“ kamen hochkonzentriert und fest entschlossen aus der Kabine, um dieses Match zu gewinnen. Dies gelang zwischen der 48. und 51. Minute vortrefflich, als Sebastian Wagner zunächst einen 22m-Kracher zur 2:1 Führung versenkte und Tim Zimpel mit einem direkt verwandelten Freistoß das 3:1 nachlegte. Nun war die Gegenwehr der Oberndorfer vollends gebrochen und der FCE spielte weiter souverän und ballsicher auf. Sebastian Wagner nagelte in der 77. Minute noch einen Schuss an den Pfosten, bevor er es in der 82. Minute mit dem 4:1besser machte und so seinen Dreierpack schnürte und so zum „Man of the Match“ avancierte. Die zahlreichen Zuschauer sahen von den „jungen Wilden“ eine überzeugende und homogene Teamleistung in allen Mannschaftsteilen und gingen somit auch als verdienter Sieger vom Platz.

Am vorletzten Spieltag, der am Sonntag, 20.05.2018 – 15.00 Uhr stattfindet, empfängt der FCE auf heimischen Sportgelände den abstiegsbedrohten 1. FC Langen zum letzten Heimspiel der laufenden Gruppenliga-Saison.

Fotos: Wolfgang Racek

Weitere Berichte über den 1. FC 06 Erlensee im Erlensee Aktuell-Sportteil unter https://www.erlensee-aktuell.com/category/erlensee/vereine/1-fc-06-erlensee/

Neues von unseren Partnern!

„Demokratie leben!“ in Erlensee und Rodenbach – die Partnerschaft für Demokratie informiert

***Smartphone-Führerschein für 12 bis 15-jährige: Hast Du Lust, jetzt schon Deinen Führerschein zu machen? – Was hinter diesem Angebot und vielen wohlklingenden Online-Marketing-Aktionen steht, erklären wir Dir im Rahmen unseres Smartphone-Führerscheins.

Weiterlesen