Ehrungen und Beförderungen auf der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Erlensee

(ms/ea) – Auf der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Erlensee, die zum ersten Mal unter Leitung der neuen Stadtbrandinspektion stattfand, konnten wieder zahlreiche Beförderungen und Ehrungen ausgesprochen werden.

Stadtbrandinspektor Björn Winterhalter konnte zu Beginn der Versammlung neben Bürgermeister Stefan Erb auch Stadtverordnetenvorsteher Uwe Laskowski, Mitglieder des Magistrats und der Stadtverordnetenversammlung sowie den ehemaligen Kreisbrandinspektor Wolfgang Köhler begrüßen.

Seit dem 1. Mai 2017 besteht die neue Leitung der Feuerwehr Erlensee aus Stadtbrandinspektor Björn Winterhalter, dem ersten stellvertretenden Stadtbrandinspektor Uwe Kuprian und dem zweiten stellvertretenden Stadtbrandinspektor Jens Schäfer. Wie Winterhalter zu Beginn seines Jahresberichts ausführte, hat für die neue Stadtbrandinspektion die strategische Ausrichtung der Feuerwehr für aktuelle und zukünftige Anforderungen höchste Priorität. Dazu wurden Aufgabenbereiche definiert und entsprechende Fachgruppen aus Mitgliedern der Einsatzabteilung gegründet.

Fachgruppe „Bedarfs- und Entwicklungsplan“

Ein Bedarfs- und Entwicklungsplan dient dazu, den Bedarf festzustellen, Entwicklungen aufzuzeigen und die notwendigen Standorte der Feuerwehren und deren Ausstattung festzulegen sowie die örtlichen Belange und Besonderheiten der Stadt verständlich und nachvollziehbar aufzugliedern und damit eine langfristige Planungssicherheit sicherzustellen. Die Leitung der Feuerwehr hat die Fertigstellung des BEP im Jahre 2018 als Ziel gesetzt. Mit Gründung dieser Fachgruppe soll diese Arbeit auf breitere Schultern verteilt werden.

Fachgruppe „Kinderfeuerwehr“

Da aufgrund der Altersvorgaben Kinder erst ab Vollendung des 10. Lebensjahres in eine Jugendfeuerwehr eintreten können, wird als wichtiger Baustein für die Nachwuchsgewinnung die Gründung einer Kinderfeuerwehr für Kinder ab 6 Jahren als unbedingt notwendig angesehen. Zur Vorbereitung und Planung wurde die Fachgruppe „Kinderfeuerwehr“ gegründet.

Fachgruppe „Brandschutzerziehung“

Im Rahmen der Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung sollen vor allem Kinder mit den Gefahren des Feuers vertraut gemacht und das Absetzen eines Notrufs geübt werden.

Die gemeinsame Planung und Organisation erfolgt in der Fachgruppe. Den Schwerpunkt setzt das Team dabei auf Kindergärten und Grundschulen der Stadt Erlensee. In jeweils Zweier-Teams werden Brandschutzerziehungen in neun Kitas und drei Grundschulen jährlich durchgeführt

Fachgruppe „Öffentlichkeitsarbeit und Imagekampagne“

In der Fachgruppe soll eine einheitliche Vorgehensweise der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Feuerwehr Erlensee auf kommunaler Ebene abgestimmt werden. Dazu zählt zum Beispiel, über welche Medien kommuniziert werden soll. Außerdem sollen mit einer Imagekampagne neue aktive Mitglieder für die Einsatzabteilung gewonnen werden, wobei der Fokus hier auf der Zielgruppe „Quereinsteiger im Alter zwischen 20 und 40 Jahren“ liegt.

Das Jahr 2017 war für die Einsatzabteilung der Feuerwehr Erlensee erneut ein ereignisreiches und arbeitsintensives Jahr. Insgesamt wurden 135 Einsätze abgearbeitet, darunter 51 Hilfeleistungen, 34 Brandeinsätze, 28 Einsätze der Voraushelfer, 22 Fehlalarme und böswillige Alarmierungen sowie Brandschutzerziehungen und Brandsicherheitsdienste.

In insgesamt 94 Ausbildungs- und dienstlichen Veranstaltungen auf kommunaler Ebene und dem Besuch von Lehrgängen, Seminaren und Erste Hilfe Kursen auf Kreis und Landesebene bildeten sich die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Erlensee aktiv weiter.

Die Einsatzabteilung bestand zum Jahresende 2017 aus 72 männlichen und 9 weiblichen Mitgliedern.

Am Ende seines Berichts dankte Stadtbrandinspektor Björn Winterhalter Bürgermeister Stefan Erb und den Gremien der Stadt Erlensee für die Unterstützung der Feuerwehr und den Stadtverwaltungsmitarbeitern des Fachdienstes Öffentliche Sicherheit Peter Cord, Wolfgang Müller und Marc Schilling für die gute und konstruktive Zusammenarbeit.

Stadtjugendwartin Esther Alix konnte von einem sehr aktiven Jahr der Jugendfeuerwehr Erlensee, die zum Jahresende 2017 aus 26 Jugendlichen, davon 3 Mädchen, bestand, berichten.

Neben Ausflügen und der Teilnahme an Wettkämpfen berichtete sie von „gelebter Inklusion“ bei der Jugendfeuerwehr: Ein behinderter Junge wurde vollständig in die Gruppe aufgenommen, seine Behinderung spielt bei den Jugendlichen keine Rolle. „Dieses Verhalten der Jugendlichen erfüllt uns Betreuer mit Stolz auf unsere Jugendgruppe“, so Esther Alix.

Sie sprach allen Unterstützern aus aus der Stadtverwaltung, der Feuerwehr, den Feuerwehrvereinen sowie Betreuern und Jugendwarten ein großes Dankeschön aus.

Bürgermeister Stefan Erb dankte den Kameradinnen und Kameraden für ihren Einsatz zum Wohle aller Bürger und zeigte sich erfreut über die aufgezeigten Schwerpunkte der neuen Stadtbrandinspektion. „Eine Kinderfeuerwehr finde ich super“, so der Bürgermeister, der darauf hinwies, dass der Magistrat die erforderlichen Geldmittel zur Verfügung stehen wird.

Auch die Ausarbeitung des Punktesystems durch den zweiten stellvertretenden Stadtbrandinspektor Jens Schäfer, mit dem eine Anerkennungsprämie, die auf eine Anregung des früheren Stadtbrandinspektors Werner Beier zurückgeht und vom Stadtparlament beschlossen wurde, in Höhe von insgesamt 15.000 Euro an die Mitglieder der Einsatzabteilung je nach Leistungserbringung verteilt werden soll, zeige ihm, dass die Feuerwehr auf dem richtigen Weg sei.

Ehrungen

Für mindestens 5 jährige aktive und pflichttreue Mitarbeit in der Jugendfeuerwehr der Stadt Erlensee erhielt
Hauptfeuerwehrmann Mike Utzmann die Florian-Medaille in Bronze der Hessischen Jugendfeuerwehr.

Für 25 jährige aktive und pflichttreue Dienstzeit in Freiwilligen Feuerwehren wurde Oberbrandmeister Jens Schäfer mit dem Silbernen Brandschutzehrenzeichen am Bande des Landes Hessen geehrt.

Übernahme und Eintritte in die Einsatzabteilung

Nach Vollendung des 17. Lebensjahres wurde Marc Möller in die Einsatzabteilung übernommen.

Im Berichtsjahr sind Ismail Aydin Michael Ruth, Moritz Schultheis, Emil Deller und Saveliy Misevich in die Einsatzabteilung eingetreten.

Übernahme in die Ehren- und Altersabteilung

Nach Vollendung des 65. Lebensjahres wurde Hans Reichold in die Ehren- und Altersabteilung übernommen.

Beförderungen

Vom Feuerwehrmann-Anwärter zum Feuerwehrmann

Ismail Aydin, Juan Moreno, Moritz Schultheis

Vom Feuerwehrmann zum Oberfeuerwehrmann

Patrick Koncz

Vom Oberfeuerwehrmann zum Hauptfeuerwehrmann

Moritz Botte

Vom Hauptfeuerwehrmann zum Löschmeister

Heiko Strehl

Vom Löschmeister zum Oberlöschmeister

Eric Strieb, Nico Barthel

Vom Oberbrandmeister zum Hauptbrandmeister

Jens Schäfer, Björn Winterhalter

Die beförderten Kameraden umrahmt von Peter Cord (links), Bürgermeister Stefan Erb, Wolfgang Köhler (ehem. KBI) und Uwe Kuprian (erster stellv. Stadtbrandinspektor) (rechts)

Auf dem Titelfoto: Die Geehrten Mike Utzmann und Jens Schäfer umrahmt von Björn Winterhalter (Stadtbrandinspektor), Uwe Kuprian (erster stellv. Stadtbrandinspektor), Wolfgang Köhler (ehem. KBI) und Peter Cord (Leiter Fachdienst Öffentliche Sicherheit)

Fotos: Markus Sommerfeld

Weitere Berichte und Einsätze der Feuerwehr unter https://www.erlensee-aktuell.com/category/erlensee/feuerwehr/

 

 

 

Neues von unseren Partnern!