Feierlicher Einführungsgottesdienst von Pfarrerin Ulrike Stellmacher

(ms/ea) – Mit einem feierlichen Einführungsgottesdienst in der evangelischen Kirche in Rückingen wurde am Sonntag Pfarrerin Ulrike Stellmacher offiziell in ihr Amt eingeführt.

Dekan Dr. Martin Lückhoff betonte, dass Menschen gebraucht werden, die sich aktiv mit ganzer Kraft einbringen und hob hervor, wie wichtig und segensreich die Arbeit der neuen Pfarrerin in Erlensee sei. Herausforderungen wie das Zusammenwachsen der beiden Stadtteile und die laufende Diskussion um eine Zusammenarbeit mit anderen Kommunen nannte er als Beispiele, die auch Ulrike Stellmacher in ihrer Arbeit begleiten werden. Er dankte allen für ihr Engagement in der Zeit der Vakanz, die nun vorüber sei. „Sie dürfen sich jetzt alle auf ihre neue Pfarrerin freuen“, so der Dekan abschließend.

Pfarrerin Ulrike Stellmacher bei der Predigt

In ihrer Predigt stellte Pfarrerin Stellmacher die Hoffnung in den Mittelpunkt. Auch wenn keinem die Erfahrung erspart bliebe, dass schwere Zeiten und Lebenskrisen kommen können, so gelte es, nicht die Augen vor der Wirklichkeit zu verschließen sondern die Realitiät anzunehmen. „Wer zum Kreuz blickt, erkennt, dass Gott uns niemals allein lässt“. Er schenkt jedem von uns und seiner Kirche Zukunft.

Gerade vor den aktuellen Herausforderungen an die Kirche, die heute nicht mehr den Stellenwert in der Gesellschaft wie früher besäße, solle man nicht kleingläubig sein, dass „früher alles besser war“ sondern im Vertrauen auf Gott an der Zukunft der Kirche gemeinsam arbeiten.

Pfarrerin Claudia Gillhoff (rechts) und Pfarrer Dieter Wichihowski hießen ihre neue Kollegin herzlich willkommen

Nach der symbolischen Schlüsselübergabe durch Herbert Horst vom Kirchenvorstand hieß Erste Stadträtin Birgit Behr im Namen von Bürgermeister Stefan Erb und der städtischen Gremien Pfarrerin Ulrike Stellmacher herzlich willkommen und hob die traditionell gute Zusammenarbeit zwischen Politik und Kirche in Erlensee hervor.

Harald Betz vom Posaunenchor Erlensee erinnerte in seiner Begrüßungsrede daran, dass der Posaunenchor bereits seit mehr als 43 Jahren als gemeinsamer Chor beider Stadtteile bestehe. In dieser Zeit hat die evangelische Kirchengemeinde 16 Pfarrer kommen und gehen gesehen. Er äußerte die Hoffnung, dass Pfarrerin Stellmacher bis zu ihrem Rentenalter in Rückingen bleiben möge.

Marion Walter begrüßte die neue Pfarrerin im Namen des Frauenkreises und freute sich über eine gute Zusammenarbeit.

Dem Gottesdienst wurde durch die musikalische Umrahmung vom Posaunenchor unter Leitung von Harald Betz, vom Männerchor der Chorgemeinschaft unter Leitung von Ralf Emge sowie vom Projektchor unter Leitung von Hardy Birkenstock, der auch als Organist die Königin der Instrumente meisterlich ertönen ließ, ein besonders festlicher Charakter verliehen.

Nach dem Gottesdienst konnte während eines Empfangs dann jeder die neue Pfarrerin von Erlensee-Rückingen persönlich begrüßen.

Auf dem Titelfoto: Dekan Dr. Martin Lückhoff segnet durch Auflegen der Hände Pfarrerin Ulkrike Stellmacher

Fotos: Markus Sommerfeld

 

 

Neues von unseren Partnern!

Brüdertrio holt Trikotsatz von REWE Reising

Lennie, Cedric und Etienne Schultheis waren sich einig: „Gemeinsam können wir es schaffen!“ Gesagt und losgelegt mit dem Tüten-Aufreißen!

Weiterlesen