Räuber-Duo flüchtet mit Fahrrad des jugendlichen Opfers

(pm/ea) – Zwei etwa 20 Jahre alte Straßenräuber überfielen am Montagnachmittag im Bruchköbeler Kirleweg einen Jugendlichen und sprühten ihm Pfefferspray ins Gesicht; eigentlich wollten die etwa 1,70 und 1,75 großen Täter ein Handy erbeuten, flüchteten am Ende aber mit dem Fahrrad des Opfers.

Gegen 16 Uhr stand der 16-Jährige wegen des Regens mit seinem Trekkingrad unter der Überführung für die Bundesstraße 45, als die beiden Männer hinzukamen, wobei einer ebenfalls ein Fahrrad bei sich hatte. Unvermittelt sprühte der größere von beiden, der einen Vollbart hatte und eine Basecap mit Karomuster trug, mit dem Pfefferspray und forderte vom Opfer das Handy. Der Jugendliche rannte jedoch davon und alarmierte die Polizei. Die Räuber stahlen das silberne Fahrrad (mit U-Lenker) des Bruchköbelers und ließen ihr mitgebrachtes rotes Damenrad zurück.

Der Vollbartträger war schwarz gekleidet, sein Komplize hatte eine blau-rote Jacke an. Der 16-Jährige wurde bei Eintreffen des Rettungswagens medizinisch versorgt.

Die Kriminalpolizei geht davon aus, dass zur Tatzeit Passanten unterwegs waren und das Duo eventuell gesehen haben. Diese Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer  06181 100-123 zu melden.

Neues von unseren Partnern!

Racktours beim erlenseer sonntag

Der Erlös kommt in diesem Jahr dem Verein Hilfe für krebskranke Kinder in Frankfurt zugute.

Weiterlesen