Ringerwettkampfgemeinschaft Hanau-Erlensee siegt gegen Schaafheim II

(pm/ea) – Wie bereits vermutet war der Kampf gegen Schaafheim II ein hartes Stück Arbeit. Schaafheim hatte alles aufgeboten, um gegen Hanau Erlensee zu siegen.

Aber auch die für die Mannschaftsaufstellung Verantwortlichen der RWG haben sich Gedanken gemacht. Wissend um die schwere des Kampfes kam für den Jugendlichen Alexander Torekov erstmals der Routine Martin Hufnagel zum Einsatz (61 Kg). Er unterlag nach 4:57 Minuten Jonas Urban von Schaafheim II mit 21:4 Punkten. Trotzdem gingen die 4 Mannschaftspunkte an die RWG, da Jonas Urban Übergewicht hatte.

Der Mannschaftskampf begann in der Klasse 57 mit einem Schultersieg des jungen Kämpfers Nazhavdi Bisultanov nach 1 Minute und 44 Sekunden.

Der darauf folgende Schwergewichtskampf zwischen David Can und Benedikt Lilienthal konnte der Ringer aus Schaafheim nach 6 Minuten und 10:0 Punkten für sich entscheiden.

Martin Hufnagel steuerte wie berichtet weitere 4 Punkte dem Mannschaftskonto bei.

Im letzten Kampf vor der Pause traf Sunay Hamidov auf Milad Dehghan. Der sonst so sichere Punktelieferant Hamidov hatte bei dem starken Kämpfer aus dem Iran nicht den Hauch einer Chance eine technische Wertung zu erzielen.

Stand zur Pause und 4 Kämpfen: 8:6 Punkteführung für die RWG Hanau Erlensee.

Nach der Pause zeigte Nazhmuddin Bisultanov, wie wichtig er und sein Bruder für die RWG Hanau Erlensee sind, er besiegte den in der Vergangenheit für die RWG Hanau Erlensee kämpfenden Yumer Chaush nach einer Punkteführung von 8 :0 Punkten auf Schultern in einer Zeit von 2 Minuten.

Eduard Panow, der für den erkranktem Torben Berndt in der ungeliebten Stilart Griechisch Römisch startete, unterlag nach 2:35 Minuten dem erfahrenen Jonas Höreth mit 15:0 Punkten.

Zwischenstand 12 zu 10 Punkteführung für die RWG Hanau Erlensee und noch zwei Kämpfe vor der Brust. Diese mussten die Entscheidung bringen.

Der „kämpfende Trainer“ Oliver Richter musste als nächster auf die Matte. Hier traf er auf Manuel Bartaos.

Diesen besiegte er nach einem sehenswerten Kampf und mit der Unterstützung der ca. 80 anwesenden Zuschauer mit 16:0 Punkten. In diesem Kampf zeigte Oliver einen verkehrten Ausheber mit anschließendem Überstürzer in die gefährliche Lage, dieser Griff wurde von dem guten Kampfleiter Dr. Wolf Gust mit 5 Punkten einer „Amblitute“ bewertet.

Somit hatte er den Sieg seiner Mannschaft gesichert ( Stand 16:10 Punkte).

Den letzten Kampf bestritt der nach längerer Pause wieder in der Mannschaft kämpfende Malyar Maidanwal (75 kg). Er begann seinen Kampf mit einer spektakulären Aktion und 4 Wertungspunkten, danach nutzte sein Gegner einer Unaufmerksamkeit vor Malyar und besiegte ihn entscheidend.

Endstand der Begegnung: ein 16:14 Sieg der RWG Hanau Erlensee Platz 1 in der Tabelle vor Schaafheim II.

 

Neues von unseren Partnern!

LIGHTCRAFT Licht & PA Veranstaltungstechnik beim erlenseer sonntag

Am Erlenseer Sonntag LIVE auf der GVE-/LIGHTCRAFT-Bühne (Rathausparkplatz bei EIS-COSTA):

Weiterlesen