Drei Einbrüche in Langenselbolder Industriegebiet – Zeugen gesucht!

(pm/ea) – Drei Einbrüche hatte die Polizei in der Nacht zum Donnerstag im Industriegebiet am Selbolder Bahnhof zu verzeichnen.

In der Industriestraße (10er-Hausnummern) stiegen Unbekannte über ein Fenster in eine Firma. Sie durchwühlten dort sämtliche Schränke. Fündig geworden sind die Ganoven nach ersten Erkenntnissen nicht.

Ebenfalls ein Fenster brachen Täter in der Straße „Am Bahnhof“ auf, um dann in einen Betrieb einzusteigen. Auch hier durchsuchten die Einbrecher alle Räumlichkeiten. Mit einem aufgefundenen Schlüssel öffneten sie einen Tresor und verschwanden mit einer darin befindlichen Geldkassette sowie deren Inhalt.

Eine Gaststätte, die „Am Bahnhof“ ansässig ist, suchten Unbekannte ebenfalls in dieser Nacht heim. Die Täter hebelten wiederum ein Fenster auf, stiegen in das Lokal ein und durchsuchten
alle Räume. Mit einem vorgefundenen Schlüssel versuchten sie einen Zigarettenautomaten zu öffnen. Da offensichtlich der Schlüssel nicht passte, gingen die Eindringlinge den Automaten mit Gewalt an. Auch dieser Versuch scheiterte, so dass die Täter lediglich mit einer 5 Euro Sammlermünze wieder verschwanden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu den drei Einbrüchen aufgenommen. Es ist nicht auszuschließen, dass es jeweils dieselben Straftäter waren. Zeugen melden sich bitte auf der Kripo-Hotline 06181 100-123.

Neues von unseren Partnern!

Sparkasse Hanau spendet 5.000 Euro an Förderverein Palliative Patienten-Hilfe Hanau

(pm/ea) – Die Sparkasse Hanau hat dem Förderverein Palliative Patienten-Hilfe Hanau eine Spende von 5.000 Euro überreicht.

Weiterlesen