Kripo fragt nochmals nach Brandzeugen

(pm/ea) – Auch nach Abschluss der ersten Ermittlungen durch die Kripo Gelnhausen steht immer noch nicht genau fest, aus welchen Gründen am späten Sonntagabend zwischen Rothenbergen und Lieblos eine massive Scheune in Flammen stand. Nach dem derzeitigen Stand der Dinge schließt die Polizei ein vorsätzlich entzündetes Feuer nicht aus.

In dem Gebäude waren zum Zeitpunkt des Brandes eine große Anzahl Heuballen gelagert. Die erste Meldung ging bei den Einsatzkräften kurz vor 23.20 Uhr ein; wer in der Zeit davor Personen
oder ein Fahrzeug in der Nähe der Scheune gesehen hat, meldet sich bitte bei den Gelnhäuser Ermittlern (06051 827-0).

Neues von unseren Partnern! Anzeige

Theaterworkshop „QUEER durch alle Lebensformen“ mit Alexandra Ihrig und Joachim Letschert

Die Sommerpause ist vorbei und wir freuen uns auf die Weiterführung unseres Theaterworkshops und laden herzlich ein zu einem weiteren Teil des Theaterworkshops „QUEER- durch alle Lebensformen“ einladen. Ein Projekt der Partnerschaft für Demokratie Erlensee- Rodenbach, gefördert vom Bundesfamilienministerium im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.

Weiterlesen