Ministerpräsident Volker Bouffier lädt Rehbein-Chorkinder zum Eis-Essen nach Wiesbaden ein

(pm/ea) – Am vergangenen Volkstrauertrag umrahmte ein Teil des Kinderchores der Karl-Rehbein-Schule Hanau (KRS) die Gedenkstunde in der Frankfurter Paulskirche mit einigen Stücken aus ihrem Hindemith-Projekt „Wir bauen eine Stadt. Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier war sehr angetan von der akustischen Darbietung und  lud sie spontan zu einem gemeinsamen Eis-Essen in naher Zukunft ein.

Gesagt – getan: Kurz vor den großen Sommerferien machten sich die Chorkinder nebst KRS-Schuldirektor Jürgen Scheuermann und den KRS-Pädagogen Sophia und Peter Schüller nach Wiesbaden auf, um mit dem Landesvater ein Eis zu schlecken.

Natürlich wurde nicht nur dem gefrorenen Kugeln gefrönt: So gab es eine 45-minütige Führung durch das Schloss und den Landtag von Wiesbaden. Nach einem kurzen Zusammentreffen mit Landtagsabgeordneten erschien Volker Bouffier und man ließ sich in einem Raum des Stadtschlosses zum Eis-Essen nieder. Bouffier stellte den Kindern einige Fragen zu deren Urlaubszielen, Berufswünschen  und zur Verwendung von Smartphones wie Ipads, was die Kinder eigenen Angaben zufolge recht selten im Gebrauch hätten.

Natürlich stellten die KRS-Chorkinder auch dem Ministerpräsidenten Fragen, wenn sich schon mal die seltene Gelegenheit dazu ergibt. Immerhin nahm sich der Landesvater fast 45 Minuten Zeit für den Besuch aus Hanau. Ob er denn auch mal ins Kino gehe, wollten die KRS‘ler wissen: „Meist nur bei kurzfristig entstehenden Terminlöchern und wenn, dann mit Bodyguard. Im vergangenen Jahr habe ich als letztes „Fuck you Goethe“ gesehen“, antwortet Bouffier. In seiner knapp bemessenen Freizeit steht so oder so die Familie an erster Stelle. Reisen könne er rund drei Wochen im Jahr, in diesem Jahr gehe es nach Washington und New York, so der Ministerpräsident.

Am Ende der „Eis-Audienz“ im Schloss von Wiesbaden gab es noch ein gemeinsames „Fotoshooting“ mit dem Ministerpräsidenten. Auf der Heimfahrt nach Hanau wurden die Erlebnisse des Tages natürlich aufregend diskutiert, trifft man ja nicht jeden Tag den Ministerpräsidenten zum Eis-Essen.

Foto: Privat

Anzeige

„Platz der Begegnung und Vielfalt – „Say no to Racism“

Mannschaften wie „Refugees Maintal“, der Ringerclub Erlensee, die Floorballmannschaft, Roeens Friends oder auch die Jusos Rodenbach haben am Samstag ein erstes Fußballturnier im Schulsportgelände Erlensee durchführen können.

Weiterlesen