Mehr als 8000 Narren säumten die Straßen beim „Zuch“ in Niederissigheim

(ea) 09.02.16 – Mehr als 8000 Narren säumten die Wegstrecke des Fastnachtszuges in Niederissigheim.

Der Wettergott hatte pünktlich zum Zugbeginn ein Einsehen: Die Regenschirme konnten zugeklappt werden. Sogar die Sonne schaute zeitweise zwischen den dunklen Wolken hervor. „Der Zuch kimmt“ schallte den 33 Zugnummern mit fast 900 gemeldeten Läufern entgegen. Die Stimmung bombastisch und überschäumend.

dsc_9072 dsc_9078 dsc_9287

Die Kinder immer auf der Suche nach Kamelle und anderem Wurfmaterial. Aber auch die Frauen kamen nicht zu kurz: Blumen und auch mal ein Gläschen Sekt wurden überreicht. Wegen der zum Teil sehr großen Wagen dauerte der Zug solange wie noch nie. Die „Black Pearl“, das Schiff der „Issgemer Buben“ musste zudem an Bäumen und Straßenschildern immer wieder die Segel herunterklappen. Aber wen stört‘s.

dsc_9398 dsc_9358 dsc_9326 dsc_9294 dsc_9288 dsc_9176 dsc_9155 dsc_9114 dsc_9109 dsc_9104 dsc_9085 dsc_9286

Zugmarschall Jens Hüfner vom NCC konnte am Ende vollauf mit allem zufrieden sein: „Wir haben alles gut über die Bühne gebracht. Die Narren und der NCC sind glücklich“.

(Bericht und Fotos: Sylvia Sehring)

Anzeige